CNN-Bericht: Moskau versuchte über Trump-Berater US-Wahlkampf zu beeinflussen

Russische Agenten haben einem CNN-Bericht zufolge versucht, über Berater von Donald Trump Einfluss auf den US-Präsidentschaftswahlkampf zu nehmen. Wie der US-Fernsehsender am Samstag berichtete, geht dies aus Geheimdienstunterlagen der Bundespolizei FBI im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen Trumps ehemaligen Außenpolitikberater Carter Page hervor. Ob Page von den Versuchen Moskaus gewusst habe, ist demnach unklar. Page selbst bestreitet entschieden, gemeinsame Sache mit der russischen Seite gemacht zu haben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen