Cold Brew Coffee Maker: Perfekt für den Eiskaffe im Sommer

·Lesedauer: 2 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Ice coffee in a tall glass with cream poured over and coffee beans on a grey stone background
Egal ob mit Eiswürfeln oder mit Milch und Speiseeis - Eiskaffee gehört zum Sommer einfach dazu. (Bild: Getty Images)

Der Sommer ist endlich da und mit ihm die Eiskaffee-Zeit. Egal ob mit Speiseeis oder Eiswürfeln, im Sommer gehört kalter Kaffee einfach dazu. Mit dem Cold Brew Coffee Maker von Dripster steht dem eisgekühlten Kaffeegenuss zuhause nichts mehr im Weg.

Warum warten bis der heiße Kaffee kalt wird um ihn in einen Eiskaffee zu verwandeln, wenn man auch gleich kalten Kaffee "brühen" kann? Mit dem Cold Brew Coffee Maker von Dripster lässt sich ganz einfach und nebenbei ein leckerer kaltgebrühter Kaffee herstellen, der perfekt für erfrischende Kaffee-Drinks oder -Coktails im Sommer geeignet ist. 

Top 5: Durstlöscher, die nebenbei den Stoffwechsel ankurbeln

Kaltgebrühter Kaffee - schmeckt das?

Und keine Angst, geschmacklich wirst du begeistert sein: Cold-Brew-Coffee schmeckt fruchtig-süß, ist sehr bekömmlich und enthält viel natürliches Koffein. Durch die Zubereitung mit kaltem statt heißem Wasser lösen sich nämlich mehr Aromen, aber weniger Säure und Bitterstoffe. Mit dem Dripster lassen sich gleich zwei verschiedene Arten von Cold Brew Coffee herstellen: Ein Cold Drip und ein Full Immersion.

Beim Cold Drip Verfahren gibt man kaltes klares Wasser in den Wassertank und dieses tropft dann ganz langsam, Tropfen für Tropfen auf das Kaffeebett. Dadurch treten vor allem die fruchtigen Aromen hervor. Je nach Einstellung des Ventils ist der Cold Drip nach 1 bis 3 Stunden fertig. 

Pink Drink: So gelingt der rosa TikTok-Sommerdrink

Das Full Immersion-Verfahren erfordert dagegen deutlich mehr Geduld - lohnt sich aber auch geschmacklich. Hierzu muss man den Wassertank mit dem zusätzlichen Edelstahl-Filtereinsatz ausstatten. Dann gibt man Wasser und den gemahlenen Kaffee in den Cold Brew Maker und lässt das Gemisch etwa 18 bis 24 Stunden ziehen. Anschließend wird der Kaffeesatz durch den feinen Edelstahlfilter abgefiltert. Das Ergebnis ist etwas kräftiger und schmeckt röstiger als Drip Cold Brew.

Der Dripster kann in einem Durchgang bis zu vier Tassen (600ml) Cold Brew herstellen und passt anschließend sogar perfekt in die meisten Kühlschränke. 

Im Video: Das sind die besten Uhrzeiten für einen Kaffee

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.