Computerspiel-Unternehmen Ubisoft macht Standort in Berlin auf

Das französische Computerspiel-Unternehmen Ubisoft ist künftig auch in Berlin vertreten. Der Entwickler des beliebten Spiels "Assassin's Creed" plane zunächst mit 50 Mitarbeitern, in den kommenden zehn Jahren sollen es bis zu 500 werden, wie der Berliner Senat am Mittwoch mitteilte. Berlin hat sich demnach gegen die Städte Prag, Warschau und Wien durchgesetzt.

In der Computerspiel-Branche in der Hauptstadt erwirtschaften laut Senat rund 1500 Unternehmen mit mehr als 11.400 Mitarbeitern rund eine Milliarde Euro Umsatz. Ubisoft ist mit rund 10.000 Beschäftigten und Niederlassungen in mehr als 20 Ländern eines der größten Unternehmen der Branche weltweit. Große Standorte sind Frankreich und Kanada. Weitere Spiele sind etwa "Just Dance" oder die Serie Tom Clancy's. Ubisoft wurde 1986 gegründet.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen