Continental überholt mit mobilem Werbemittel / Neue state-of-the-art mobile Ad-Technologie

Hamburg (ots) - Das Mediabrands Ansible-Team setzt ein Rich-Media Werbeformat für mobile Endgeräte für den Reifenhersteller Continental um.

Eine sichere Straßenlage zum Wintereinbruch gewährleistet der Reifenhersteller Continental seinen Kunden nicht nur mit dem neuen Winterreifen ContiWinterContact TS 850, sondern auch mit einer neuen state-of-the-art mobile Ad-Technologie. Es handelt sich hierbei um das "YOC Ad Plus", mit dem Werbung treibende Unternehmen ihre eigene Markenwelt gestalten können. Im Fall Continental beinhaltet diese Welt Informationen rund um die Sicherheit durch den richtigen Reifen. Zudem kommen Social-Elemente innerhalb des Werbemittels zum Einsatz, die die Bindung zur Zielgruppe stärken und ausbauen.

MAP, die Schwester-Agentur von Initiative für Mobile und Social Media, hat dieses individuelle, interaktive Werbemittel für mobile Endgeräte in Zusammenarbeit mit YOC und Neuwaerts für den deutschen Markt kreiert. Es steigert Awareness und Involvement der Zielgruppe für die wichtigen Aspekte rund um das Thema "Reifen". Das Werbemittel kann übergreifend und für alle mobilen Endgeräte ausgeliefert werden und ist auf iOS und Android Geräten sowohl in Applikationen als auch auf mobilen Webseiten zu sehen. Speziell herauszustellen sind hierbei die interaktiven Elemente, die im Werbemittel den Nutzer zur Interaktion mit der Marke einladen. Eines der herausragenden Elemente ist dabei der Freeze-Effekt, bei dem der Start-Screen des Smartphones enteist wird sowie die Reifenslideshow. Mit dem Ad Plus werden die Möglichkeiten von mobilen Endgeräten vollends ausgeschöpft und es schafft wertvolle Markenkontakte.

Danny von Holdt, Group Head Ansible: "Das YOC Ad Plus erfüllt alle Anforderungen an ein sehr gutes Werbemittel für Mobile. Es ist für jeden Mobile-User erhältlich und liefert seinen Nutzern einen überzeugenden Mehrwert, was sich positiv auf die Kampagnen-Performance von Continental auswirken wird."

Über MAP

MAP (Mediabrands Audience Platform) verbindet die operativen Bereiche 'Audience Engagement' und 'Audience Buying' effizient miteinander. Das Entscheidende daran ist, dass 'Buying' und 'Engagement' in kundenindividuellen Modellen nahtlos ineinandergreifen. MAP stellt technologische Systeme sowie Leistungen aus einer Hand zur Verfügung. Diese sind: Konzeption, Beratung, Kreation, Programmierung und technische Umsetzung. Unternehmen können durch MAP Daten aus den mobilen und sozialen Kanälen gebündelt nutzen, um relevante Konsumenten-Insights herauszustellen, damit Konsumenten über ihre eigenen Interessenten direkt angesprochen werden können. Das System MAP lernt im Laufe der Zeit immer mehr über die relevanten Zielgruppen und steigert so den ROI des Kunden. Die Leistungen werden von den IPG Mediabrands Töchtern SpringCreek Group (Social) und Ansible (Mobile) erbracht.

Über IPG Mediabrands

Unter dem Dach von IPG Mediabrands sind die beiden Mediaagenturen Initiative, Hamburg/Düsseldorf, und Universal McCann (UM), Frankfurt/Hamburg/Düsseldorf/Nürnberg, sowie weitere spezialisierte Agenturen der IPG Holding wie Cadreon, Reprise Media oder OTrading angesiedelt.

Originaltext: Initiative Media GmbH Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/77167 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_77167.rss2

Pressekontakt: Franziska Engels T +49-40-431 96-498 F + 49-40-431 96-95498 franziska.engels@de.initiative.com www.einfach-besser-kommuniziert.de

Quizaction