Corona in Hamburg: Wie steht es um die Impfbereitschaft der Hanseaten?

·Lesedauer: 1 Min.

Am Dienstag öffnen die Tore des Impfzentrums in den Hamburger Messehallen. Vorerst sollen hier rund 500 Menschen am Tag geimpft werden, Kapazitäten gibt es für 7000 Impfungen täglich. Derzeit ist aber noch nicht genug Impfstoff in Hamburg verfügbar, um die volle Kapazität auszuschöpfen. Wie aber sieht es mit der Impfbereitschaft ganz allgemein in der Hansestadt aus? Zuletzt gab es Meldungen, dass vor allem Pflegepersonal in Deutschland der Impfung kritisch gegenüberstehen würde. Gilt das auch für Hamburg? Laut einer aktuellen Studie liegt die Impfbereitschaft allgemein in Deutschland bei 49 Prozent der Bevölkerung. Norddeutsche scheinen aber impfwilliger zu sein, einer Erhebung aus dem November zufolge sind immerhin 63 Prozent bereit, sich gegen Corona immunisieren zu lassen – ob dies zuletzt weniger geworden sind, ist bislang aber noch nicht bekannt. Doch wie sieht es aktuell wirklich in der Praxis aus? Hamburg: Impfstart in den Messehallen In den Messehallen werden nun ab Dienstag zunächst ambulante Pflegekräfte geimpft, der Zulauf sei ordentlich. „Die ersten...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo