Corona-Infektionen im UKE: Patienten und Personal positiv getestet – Station gesperrt

·Lesedauer: 1 Min.

Covid-19-Infektionen im Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) – und das ausgerechnet in einem der sensibelsten Bereiche: Vier Patienten der Transplantationsstation wurden am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet. Am Freitag erklärte Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne), dass auch zwei medizinische Beschäftigte sowie eine Sevicekraft infiziert sind. Bekannt wurde der Vorfall, als eine Patientin der interdisziplinären viszeralen Transplantationsstation, die vergangene Woche entlassen worden war, positiv auf Covid-19 getestet wurde. Covid-19-Infektionen am Hamburger UKE Daraufhin wurden alle 23 Patienten der Abteilung getestet. Ergebnis: drei weitere Corona-Fälle. Die Betroffenen wurden laut UKE sofort auf einen Covid-19-Station verlegt. Symptome der Krankheit zeigt bisher keiner der Infizierten. Katharina Fegebank auf der Landespressekonferenz:„Die Infektionskette wurde unterbrochen.“ Das könnte Sie auch interessieren: Alles zur Corona-Pandemie in Hamburg und im Norden im Live-Ticker Die anderen Patienten werden in den nächsten Tagen engmaschig überwacht, wie die Klinik mitteilt. Die Transplantationsstation ist bis auf Weiteres für Neuaufnahmen gesperrt. Hamburg: Transplantationsstation am UKE gesperrt Am Donnerstag wurden...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo