Corona-Krise: Aktion Mensch: Soforthilfeprogramm für Menschen mit Behinderung

Anlässlich der aktuellen Corona-Krise will die Aktion Mensch mit einem Soforthilfeprogramm in Höhe von 20 Millionen Euro einen Beitrag leisten. Die Hilfe richtet sich insbesondere an Menschen mit Behinderung, deren Assistenzkräfte ausfallen, aber auch sozial schlechter gestellte Menschen, die durch die zunehmende Schließung von Tafeln oder anderen Einrichtungen nicht mehr mit Lebensmitteln versorgt werden. 

Mit ihrem Corona-Soforthilfeprogramm unterstützt die Aktion Mensch Organisationen und Vereine, die sich um Assistenz, Begleitung und Lebensmittelversorgung kümmern. „Mit der Soforthilfe wollen wir in dieser Notlage einen Beitrag zugunsten der Menschen leisten, die besonders betroffen sind. Hier sehen wir uns als größte private Förderorganisation in Deutschland in der Verantwortung“, so Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch.

Corona-Krise: Aktion Mensch...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo