Corona-Krise: Diese Mega-Blockbuster kommen früher ins Heimkino

teleschau
1 / 2

Corona-Krise: Diese Mega-Blockbuster kommen früher ins Heimkino

Die Filmbranche ist vom Coronoavirus stark betroffen. Filmdrehs werden unterbrochen, Kinostarts verschoben. In Amerika wird reagiert - mit früheren Veröffentlichung für Homevideo und Pay-TV.

Stand jetzt haben 14 von 16 Landesregierungen beschlossen, die Kinos zu schließen oder die Schließung bereits umgesetzt. In Sachsen und Sachsen-Anhalt wird eine entsprechende Erklärung stündlich erwartet. Die Folge: Geplante Kinostarts, darunter "James Bond - Keine Zeit zum Sterben", werden reihenweise Richtung Spätsommer oder Herbst verschoben. Auch in Amerika darbt die Kinobranche virusbedingt, die Zahlen an den (noch geöffneten) Kassen brechen ein, Produktionen werden auf Eis gelegt. Als Reaktion auf die Krise starten etliche Studios ihre Filme wesentlich früher als geplant im Homevideo- und Streaming-Bereich.

"Birds of Prey" etwa, der Spin-off von Warner Bros. zu "Sucidal Squad" (2017) mit Margot Robbie in der Hauptrolle, wird ab 24. März auf Portalen wie Amazon und iTunes für 19,99 Dollar erhältlich sein und ab April auch ins Verleihgeschäft gehen. Das meldete das Branchenportal "Variety". In Zeiten ohne coronavirusbedingte Einschränkungen würde die Entscheidung überraschen, weil "Birds of Prey" noch in den Kinos läuft.

Aber heutzutage ist alles anders. "Trolls World Tour" (Universal) etwa, die Fortsetzung von "Trolls" (2016), sollte in Amerika am 10. April in Kinos kommen. Gestern meldete die Firma, dass der Film nun am selben Tag bereits in den Video-on-Demand-Handel kommt. Hintergrund: Auch in den USA sind bereits in etlichen Staaten, darunter Washington, New York, New Jersey und Colorado, die Kinos geschlossen worden - Tendenz auch hier steigend. Noch bevor die ersten Schließungen angeordnet wurden, ebbte der Zuschauerstrom ab. Die Kinogänger wurden misstrauisch und blieben daheim, die Einspielergebnisse brachen an.

Wie und ob in Deutschland ähnliche Maßnahmen ergriffen werden, ist noch nicht bekannt. Für "Trolls World Tour" wurden vorerst "nur" die Pressevorführungen abgesetzt. Der Kinostart ist für 23. April geplant. Eigentlich. Aber, so die offizielle Erklärung: "Wie es sich mit dem für April angesetzen Screening und Kinostart verhält, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen."