Corona-Krise : „Markt ist erstarrt“: Sinken jetzt die Immobilien-Preise?

Wer eine Immobilie in Hamburg kaufen will, muss meist tief in die Tasche greifen. Die Preise sind in den vergangenen Jahren unaufhörlich gestiegen und Eigentum in der Stadt ist mittlerweile für viele unerschwinglich. Doch welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf den Immobilienmarkt?

Aufgrund von Kurzarbeit und Jobverlusten bekommen viele Immobilieneigentümer Probleme mit der Bezahlung ihrer Kredite – was Druck auf den Immobilienmarkt ausübt. Doch nicht nur das: Angesichts der Krise stellen viele den Kaufwunsch zunächst zurück, so Michael Voigtländer. „In dieser großen Unsicherheit, in der niemand weiß, wie es weitergeht, vermeiden die Menschen große Investitionsentscheidungen“, erklärt der Immobilienexperte vom Institut der deutschen Wirtschaft auf MOPO-Anfrage.

Hamburg: „Der Immobilienmarkt ist erstarrt“

Und auch Lars Seidel, Geschäftsführer vom Immobiliendientsleister Grossmann und Berger, beobachtet diese Entwicklung: „Die Nachfrage nach Miet- und Eigentumswohnungen sowie Einfamilienhäusern...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo