Corona mal kurz wegbingen: Mit den besten History-Serien durch den Lockdown

Brought to you by Sky
·Lesedauer: 3 Min.

Manchmal tut es einfach gut, sich für einige Stunden in gänzlich andere Zeiten zu flüchten: Mit History-Serien, in denen das Thema "Corona" ganz bestimmt nicht aufkommen wird. Machtkämpfe im Alten "Rom" um die Nachfolge Caesars oder die Intrigen rund um die zwei Päpste in "Borgias" kommen uns jetzt gerade recht. Wir stellen drei Serien vor, die uns im Lockdown bestens ablenken!

Die bildgewaltige und preisgekrönten Serie "Rom" zeigt, wie brutal es während der Herrschaft von Julius Caesar zuging. (Bild: Sky Deutschland)
Die bildgewaltige und preisgekrönten Serie "Rom" zeigt, wie brutal es während der Herrschaft von Julius Caesar zuging. (Bild: Sky Deutschland)

"Rom": Die Monumentalserie auf Siegeszug

Dass es im Römischen Reich nicht gerade zimperlich zuging, das ist keine Überraschung. Doch wie intrigant, brutal und blutig die Zeit während der Herrschaft Julius Caesars wirklich war, das zeigt die bildgewaltige und preisgekrönten Serie "Rom", die noch viel mehr kann, als Sex- und Gewaltszenen schonungslos darzustellen: Auch über Politik lernt der Zuschauer mehr als beim Kanzlerfrühstück, urteilt beispielsweise die "Süddeutsche Zeitung".

Einblicke in die Serie "Rom" gibt es im Trailer zur 1. Staffel:

Im Fokus der ersten Staffel stehen die zwei einfachen Soldaten Lucius Vorenus und Titus Pullo, aus deren Sichtweise das harte Leben zu Zeiten Caesars aufgezeigt wird. Die Geschichte beginnt im Jahr 52 vor Christus – 400 Jahre sind seit der Gründung der Republik Rom vergangen. Gegründet wurde die Republik auf den Prinzipien der Gewaltenteilung und dem ehrgeizigen Wettbewerb ihrer Bürger untereinander: Niemals sollte ein Mann allein die absolute Macht übernehmen. Doch dieses Fundament bröckelt inzwischen - es ist morsch geworden durch Korruption und Maßlosigkeit.

"GoT"-Rekord gebrochen: Das macht "The Undoing" zum Serien-Knaller

Julius Caesar feiert militärische Triumphe in Gallien, während die republikanische Opposition hinter Pompeius steht. Als aufgrund des Machtkampfs zwischen den beiden einflussreichen Männern ein Bürgerkrieg entbrennt, müssen auch Lucius und Titus eine Seite wählen.

Staffel 1 und 2 von "Rom" stehen via Sky Ticket und Sky Go zum Stream bereit.

Oscarpreisträger Neil Jordan erzählt die Geschichte der berühmt-berüchtigten Borgias-Familie. (Bild: Sky Deutschland)
Oscarpreisträger Neil Jordan erzählt die Geschichte der berühmt-berüchtigten Borgias-Familie. (Bild: Sky Deutschland)

"Die Borgias": Aufreibendes Papst-Duell

Der Borgias-Clan gibt so viel Erzählstoff her, dass die Macher gar nicht gezwungen waren, viel dazuzudichten. "Ich versuche, so genau wie möglich im Rahmen der historischen Ereignisse zu bleiben. Man muss gar nicht viel erfinden, um diese Leute faszinierend zu machen", sagte Oscarpreisträger Neil Jordan zu seiner Serie auf einer Pressekonferenz einmal. Und tatsächlich: Die Geschichte um die berühmt-berüchtigte Familie Borgias, die im 15. Jahrhundert beginnt, ist so vollgepackt mit Skandalen, Amtsmissbrauch, Korruption, Verschwörung und Mord, dass es keinerlei historischer Übertreibung bedarf, um spannungsgeladene Unterhaltung zu garantieren.

Einblicke in die zweifach Emmy-gekrönte Serie gibt es im Trailer:

"Die Borgias" begleitet die spanischstämmige Familie im Rom des 15. Jahrhunderts auf ihrem Weg nach ganz oben. Durch Bestechung erlangt Familienoberhaupt Rodrigo Borgia (Jeremy Irons) die Papstwürde. Davon profitieren auch seine Kinder Cesare und Lucrezia, denn mit dem Zölibat nimmt es der Geistliche nicht so genau. Gemeinsam stellen sie sich all ihren Feinden entgegen, um ihre weltliche Macht auf nicht immer christliche Art zu sichern.

Die Staffeln 1 bis 3 stehen bei Sky Ticket zum Stream bereit.

"The Good Lord Bird": So bekämpfte John Brown die Sklaverei in den USA

"Vikings": Raue Sitten bei den Wikingerhelden

Im 8. Jahrhundert zittert Europa vor den Nordmännern – doch auch in den eigenen Reihen herrschen äußerst raue Sitten. Der Krieger Ragnar kämpft sich zusammen mit seinen Söhnen an die Spitze der Wikingerstämme und zieht anschließend los, um in England auf Beutezug zu gehen.

Einblicke in "Vikings" gibt es im Trailer:

Bis heute streiten sich die Historiker, ob Ragnar Lodbrok wirklich gelebt hat. Dem britischen Drehbuchautor Michael Hirst war das einerlei. Er erweckte ihn und seine Geschichte in einer actionreichen Serie zum Leben und gibt den Zuschauern mehr als nur eine Ahnung davon, wie hart das Leben in Zeiten der Wikinger wirklich gewesen sein muss.

Staffel 1 bis 5 von "Vikings" stehen auf Sky Ticket zum Abruf bereit.