Corona-Massentest in Liverpool gestartet

·Lesedauer: 1 Min.
Corona-Massentest in Liverpool gestartet
Corona-Massentest in Liverpool gestartet

Im britischen Liverpool hat am Freitag ein Corona-Massentest für die Bevölkerung begonnen. Alle rund 500.000 Einwohner der nordwestenglischen Stadt sowie Berufspendler können sich während des zweiwöchigen Pilotversuchs testen lassen, auch wenn sie keine Symptome aufweisen, wie die britische Regierung mitteilte. Sollte sich die Ausbreitung des Coronavirus damit bremsen lassen, könnte die Maßnahme demnach auf weitere Teile Englands ausgeweitet werden. 

Der beliebte deutsche Fußballtrainer des FC Liverpool, Jürgen Klopp, rief die Einwohner in einem Twitter-Video zur Teilnahme auf: "Macht es für euch selbst, eure Familie, eure Kollegen und eure Stadt."

Die Tests werden in Schulen, Universitäten, Pflegeheimen und Arbeitsstellen angeboten. Die Behörden richteten zudem neue Testzentren ein und setzten rund 2000 Militärangehörige zur Unterstützung ein. Es werden verschiedene Arten von Tests angeboten - darunter auch ein besonders schneller Test, dessen Ergebnisse innerhalb einer Stunde vorliegen.

"Das ist eine unglaubliche Gelegenheit, den Turbo bei unseren Bemühungen, das Coronavirus in der Stadt einzudämmen, einzusetzen", erklärte Bürgermeister Joe Anderson, dessen Bruder Bill im Oktober nach einer Corona-Infektion gestorben war.

Mit mehr als 48.000 Corona-Todesopfern ist Großbritannien eines der am schwersten von der Pandemie betroffenen Länder in Europa. Im ganzen Land, insbesondere aber in Liverpool, sind die Neuinfektionen in letzter Zeit wieder massiv angestiegen. Seit Donnerstag gilt deshalb in England wieder ein weitgehender Lockdown.

Massentests wurden auch schon in anderen Teilen der Welt vorgenommen, etwa in Luxemburg und einigen chinesischen Städten. Auch in der Slowakei wurden Anfang November zwei Drittel der Bevölkerung auf das Coronavirus getestet.

noe/cp