Corona-Regeln in Hamburg: Darf die Polizei einfach die Wohnung kontrollieren?

·Lesedauer: 1 Min.

Der zweite Corona-Lockdown steht bevor, Restaurants, Bars und Co. müssen ab Montag erneut schließen. Umso mehr wird befürchtet, dass sich Feiern zunehmend in private Räume verlagern – wie auf St. Pauli, wo die Polizei anrückte und eine illegale Party auflöste. Aber ist die Kontrolle von Wohnungen durch die Polizei einfach so möglich? Grundsätzlich ist es ab Montag bundesweit nicht mehr erlaubt, sich mit mehr als zehn Personen zu treffen. Diese dürfen aus maximal zwei Haushalten stammen. In Hamburg gilt das bereits. Ob die Regeln eingehalten werden, ist im privaten Raum schwerer zu kontrollieren, als im öffentlichen Raum. Darf die Polizei einfach klingeln und kontrollieren? ...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo