Corona-Studie: Darmbakterien sollen Symptome bei Kindern verhindern

Eine neue Studie zum Coronavirus zeigt, dass Darmbakterien Kinder vor schweren Symptomen schützen könnten. Das Bakterium „Faecalibacterium prausnitzii" war bei infizierten Kindern mit milden Symptomen überdurchschnittlich stark vorhanden. Erwachsene mit einem schweren Verlauf wiesen wenige bis gar keine der Mikroorganismen auf.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.