Coronakrise: Trump schüttelt fleißig weiter Hände

Corona-Krise überall -  nur Donald Trump sieht keinen Grund, sein Verhalten zu ändern. Sogar während er den nationalen Notstand der USA bekannt gab, tat der US-Präsident so, als hätte er noch nie von den verschärften Hygienemaßnahmen gehört, zu denen Experten seit Tagen raten.

Händeschütteln für alle! Trump scheint den Ernst der Corona-Lage noch nicht begriffen zu haben. (Bild: Getty Images)

Die Szene am Freitagnachmittag war an Ironie kaum zu übertreffen. Erst verkündete der US-Präsident im Beisein von 18 Experten, Wirtschafts-Vertretern und seinem Vizepräsidentden, dass aufgrund der Corona-Pandemie nun der nationale Notstand ausgerufen werde. Dann schüttelte er munter die Hände der Anwesenden und berührte mehrmals das Mikrofon, das sich alle teilten.

Coronavirus SARS-CoV-2: Die aktuellen Informationen im Liveblog

Er kann es nicht lassen, ebenso wenig diese CEOs. Immerhin versuchen diejenigen aus der Gesundheitsbranche, es zu umgehen. Leute, das ist der Präsident.

Das Netz wird nun von Memes und Tweets überflutet, die mit Humor verarbeiten, dass die hochrangigen Tiere es auch angesichts einer Pandemie nicht schaffen, physischen Kontakt zu vermeiden.

Die “Daily Show“ hat etwa die Momente zusammengeschnitten, in denen die Männer genau das tun, wovor sie die Bevölkerung gerade warnen: munteres Händeschütteln, wiederholtes Berühren der öffentlichen Gegenstände, sich ins Gesicht fassen.

Ärzte: Vermeiden Sie Händeschütteln und das Berühren gemeinschaftlicher Gegenstände.

Trumps Coronavirus-Team:

Alles nur Panikmache? Naja. Immerhin war Trump einige Tage zuvor mit Mitgliedern einer Delegation um den brasilianischen Präsidenten Bolsonaro essen, von denen mittlerweile mindestens vier positiv auf das Virus getestet worden sind.

Trump macht es vor, indem er während des Coronavirus-Updates den Funktionären die Hand gibt und sie möglicherweise alle infiziert

Trump selbst macht sich keine Sorgen über eine Ansteckung, wie er auf einer Pressekonferenz sagte. Nachdem der Druck auf den US-Präsidenten immer weiter wächst, gab er nun doch nach und verkündete, er habe sich auf das Coronavirus testen lassen.

Die US-Regierung wird seit Tagen kritisiert, dass in den USA im Vergleich zu anderen Staaten kaum Tests durchgeführt werden.

Jetzt sind wir alle gefragt: Warum das Ausbreitungstempo bei Corona so entscheidend ist

Nur einer übrigens verweigerte den Handschlag mit Trump bei der Konferenz und das auch noch ziemlich lässig. Der Chef des Pflegekonzerns LHC Group, Bruce Greenstein, zeigte Trump spontan, wie ein Gruß mit dem Ellenbogen funktioniert.

(Bild: Yahoo Nachrichten)

VIDEO: Gegen den Corona-Blues: Italiener musizieren an Fenstern und auf Balkonen