Coronavirus: Danke, Hamburg! Das war eine reife Leistung

Der Hauptbahnhof: leergefegt. Spielplätze: verwaist. S-Bahnen: alle Plätze frei. Fischmarkt und Hafenstraßen-Promenade: komplett tote Hose. In den Parks und am Elbstrand: keine Gruppen. Der Kiez: trist. Die Landungsbrücken: menschenleer.

Hamburg wirkte am Sonntag teilweise wie in einem dieser apokalyptischen Endzeit-Filme. Und das ist eine gute Nachricht. Denn Hamburg hat bewiesen: Wir brauchen keine staatlich verordnete Ausgangssperre wie in Dutzenden Ländern weltweit. Wir brauchen kein Militär in den Straßen wie in Frankreich oder Spanien.

Coronavirus: Wir brauchen keine Ausgangssperre

Was wir brauchen, ist eine klare Ansage, ist Einsicht, ist Vernunft. Und dann kriegen wir das auch so hin.

Die Hamburger haben, wie offenbar die allermeisten Menschen in diesem Land, verstanden, was auf dem Spiel steht. Sie haben gezeigt, dass die Bürger in einer liberalen Demokratie nicht gezwungen werden müssen, sich an so drastische Regeln wie derzeit zu halten. Dass man auch auf Einsicht setzen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo