Coronavirus: Darum sollen Friseure in Hamburg trotzdem weiter öffnen

Die meisten Läden in Hamburg sind wegen des Coronavirus geschlossen, Friseursalons sollen aber weiter öffnen – obwohl Friseure jede Menge Kundenkontakt haben: Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat am Dienstag diese Entscheidung verteidigt.

„Ich will jetzt bei meiner Frisur keine Vorgaben machen. Aber natürlich: Erstmal sind Bärte und Haare ein mikrobiologisches Eldorado, wenn ich das mal so als ehemaliger Labormediziner sagen darf“, sagte Tschentscher. Gleichzeitig aber seien diese Dienstleister wichtig, wenn das tägliche Leben aufrecht erhalten werden soll.

Tschentscher: Friseure gehören zur persönlichen Hygiene

Zur persönlichen Hygiene eines Einzelnen gehöre auch der Friseur: „Deshalb ist das keine Situation, in...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo