Coronavirus SARS-CoV-2: Die aktuellen Informationen im Liveblog

  • P
    Pattaya_No_1-พัทยา_เบอร์_หนึ่ง
    Das Duo „Zager & Evans“ hatte bereits 1969 die Vision, dass die Menschheit ausstirbt.

    Okay, mit den von ihnen prognostizierten Zeiten liegen die beiden knapp daneben. Wir haben erst das Jahr 2020!

    Im Jahre 2525
    Falls die Menschen dann noch leben,
    wird ihnen vielleicht klar werden:

    Im Jahre 3535 wird man weder die Wahrheit sagen noch lügen müssen,
    denn alles, was gedacht, getan und gesagt wird,
    steckt in der morgendlichen Pille

    Im Jahre 4545 wirst du keine Zähne und keine Augen mehr brauchen,
    es gibt nichts zu kauen und niemand wird dich ansehen

    Im Jahre 5555
    Deine Arme hängen leblos an den Seiten herunter,
    deine Beine haben nichts zu tun -
    Maschinen erledigen diese Arbeit für dich

    Im Jahre 6565 wird man weder Ehemann noch -frau brauchen,
    denn die Söhne und Töchter entspringen länglichen Glasgefäßen

    Im Jahre 7510
    Wenn Gott eingreifen will, dann sollte er es bald tun.
    Vielleicht wird er sich umsehen und entscheiden:
    "Es ist Zeit für den Tag des jüngsten Gerichts."

    Im Jahre 8510, Gott schüttelt seinen mächtigen Kopf
    Er wird entweder zufrieden sein mit dem, was die Menschheit erreicht hat,
    oder er reißt alles nieder und beginnt von Neuem

    Im Jahre 9595
    Es würde mich wundern, wäre der Mensch dann noch existent,
    denn er nimmt alles, was die Erde bietet, gibt jedoch nichts zurück

    Zehntausend Jahre sind jetzt vergangen
    Der Mensch hat eine Million Tränen geweint, doch wofür?
    Er wusste es nie, jetzt ist seine Herrschaft vorbei

    Jedoch glitzert, weit entfernt,
    Sternenlicht durch die ewige Nacht hindurch
    Vielleicht ist all das erst gestern gewesen

    PS: Ich hoffe, dass ich den Original-Text korrekt übersetzt habe.
  • L
    Lutz
    Orden, Bomben und Viren treffen oft die Falschen.
  • C
    Christian S
    "WIR BLEIBEN ZUHAUSE" steht groß auf einem Bettlaken, das in Hamburg Fuhlsbüttel aus dem Fenster hängt. Befestigt ist es an zwei Gitterstäben der Haftanstalt "Santa Fu!"
  • M
    Mario Nette
    Verstehe ich das? Vor Australien liegt ein Kreuzfahrtschiff mit 1.200 Passagieren - vorwiegend Deutschen. Sieben Personen sind inzwischen an Corona erkrankt, zum Teil schwer. Sie sollen jetzt ausgeflogen werden. Warum rotten sich in diesen Zeiten 1.200 Passagiere auf so begrenztem Platz wie auf einem Schiff zusammen?
  • M
    Marc
    Vielleicht müssen wir das Virus und seine Folgen schlicht akzeptieren, und unsere freien Ressourcen massiv gebündelt auf die Behandlung der Kranken konzentrieren. Es ist möglich genügend Technik zu produzieren um die Kranken zu behandeln. Schulungen an z.B. Beamtungstechnik sind online leicht durchzuführen und nicht gerade kompliziert zu erlernen. Vor allem sollte der Hype um das Klinikpersonal auf ein erträgliches Maß reduziert werden. In nächster Zeit wird es gelingen, genügend Schutzmaßnahmen z.b. in Form von Kleidung und Masken zur Verfügung zu stellen. Sobald die Versorgungslücke zeitlich geschlossen wurde, ist die Situation leicht unter Kontrolle zu bekommen. Schon alleine mathematisch, ist bei einer überschaubaren Bevölkerunggröße wie sie in Deutschland keine Katstrophe zu erwarten. Die Wirtschaft lahmzulegen, was jetzt gerade praktiziert wird ist, wird nicht zu kontrollieren sein.
  • J
    Joachim
    Die Dunkelziffer der Corona-Infektionen wird derzeit auf das Zehnfache der offiziell bestätigten geschätzt. Das ist letzten Endes aus zwei Gründen eine gute Nachricht.

    Erstens zeigt es so deutlich wie nichts anderes, dass die Infektion in aller Regel harmlos und symptomarm bis symptomlos verläuft. Dies rückt dann auch die derzeit genannten absurd hohen Letalitätsraten zurecht, die sich vermutlich am Ende bei 0,3 bis 0,4% einpendeln werden. Zum Vergleich: Bei der Grippe sind es 0,1 bis 0,2%

    Und zweitens führt das zu einer Immunisierung der Bevölkerung ganz im Stillen. Möglicherweise ist das den Virologen und Politikern auch gar nicht so unrecht - Alexander Kekulé deutet heute in einem Artikel der "Welt" so etwas an: „Unsere Bevölkerung wird unauffällig durchimmunisiert, während wir uns alle aufregen.“, wird er dort zitiert.

    Immerhin ist es erfreulich, dass noch nicht alle ihren Verstand komplett weggeschmissen haben.
  • C
    Christian S
    DIE TÜRKEN ---man glaubt es kaum --- haben das Mittel gegen Covid 19 gefunden. Manchmal ist man blind und der einfachste Weg ist das Naheliegenste ! KÖLNISCH WASSER gegen Corona, wer hätte das gedacht! Im Moment DER RENNER bei unseren lieben Nachbarn! DENN EINES IST SICHER: Bei dem Gebrauch von viel Kölnisch Wasser bleibt der Sicherheitsabstand gewahrt! (Kein Fake!)
  • G
    Günther
    Man sollte endlich die Mär von den Alten die Gefährdet sind mal relativieren.
    Alte Menschen im Heim ok. Kranke Alte die sich schwer oder in Häusliche Pflege sind OK . Aber der Rest, egal ob 60 , 70.75 ,80 sind robuster als die heutige Jugend die über Probleme klagen ,die es früher sehr selten gab,

    Warum also nicht die Alten auf die Nordsee Inseln und Ostseerinseln verfrachten
    um in gsunde Luft die Pandemie abzuwarten. Bezahlt vom Staat an die Vermieter die dadurch keine Ausfälle haben . Dann können die GESUNDEN
    JUNGEN wieder auf die Strassen und arbeiten. Die Inseln sind Virenfrei.

    Die harte Nordseeluft mag das Virus scheinbar überhaupt nicht. !!
  • R
    Renee
    Corona jedenfalls,hat es geschafft,alle anderen Themen
    nach hinten zu drängen...

    Keine Klimakrise mehr...

    Kein Brexit..

    Krise der Volksparteien...

    Euro Schuldenkrise...

    Alles weg...jedenfalls fast...

    Außer der Migrationskrise...da bleibt außer Deutschland,
    niemand mehr am Ball,weil alle anderen die Grenzen
    geschlossen halten...

    Womit man sich als Volk nach der Krise beschäftigen
    sollte,ist der miserable Zustand einer in Selbstgefälligkeit
    abgehobenen politischen Klasse,
    die völlige geistige Entleerung der politisch Handelnden..

    Hier drei Monate in Agonie zu verfallen und sich als
    unfähig zu erweisen schnell zu reagieren,hat uns
    die jetzige Chose erst beschert..
  • m
    mathiasgregor
    Fuer den Tag der Verfuegbarkeit des Inpfstoffes: Jetzt gleich Raeumlichkeiten vorhalten und vorbereitn, 150 Mio Einwegspritzen vorhalten, Desinfektionsmittel bereithalten, Stempel fuer die Aerzte verschicken die die Impfung voeort im Reisepass abstempeln und bestaetigen koennen, Schwache, Alte und Gefaehrdete zu erst, etc. das Ziel muss sein: In max. 30 Tagen komplett Impfung aller Deutschen. Kommt mal unbuerokratisch aus dem Kreuz ihr Regierungs
    Komatoeseschlafwandler Yuppies.