CSD-Demonstration mit mehr als 80 angemeldeten Gruppen in Hamburg

In Hamburg findet am Samstag (12.00 Uhr) die Demonstration zum Christopher Street Day (CSD) statt. Laut den Veranstaltern meldeten sich 82 Gruppen und damit so viele wie noch nie an. Die Organisatoren erwarten mehr als 250.000 Menschen auf den Straßen. Die Polizei warnt vor Verkehrsbehinderungen vor allem in der Innenstadt und bittet darum, nicht mit dem Auto anzureisen.

Schon am Freitag begann das CSD-Straßenfest an der Binnenalster, das bis Sonntag dauert. Das Motto lautet in diesem Jahr "Auf die Straße! Vielfalt statt Gewalt" und nimmt Bezug auf die zunehmende Gewalt gegenüber queeren Menschen. Zur Abschlusskundgebung werden der Queerbeauftragte der Bundesregierung, Sven Lehmann (Grüne), und Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) erwartet.

smb/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.