Dänemark erteilt sechs Ausländern wegen religiöser Hasspredigten Einreiseverbot

Dänemark hat sechs Ausländern wegen religiöser Hasspredigten für zwei Jahre die Einreise verboten. Das Ministerium für Einwanderung und Integration erklärte am Dienstag, von der schwarzen Liste solle ein "klares Signal" ausgehen: "Reisende fanatische Prediger, die unsere Demokratie und unsere Grundwerte von Freiheit und Menschenrechten untergraben wollen, sind in Dänemark nicht willkommen".

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen