Dänemark will mehr für die Sicherheit von Grönland ausgeben

Angesichts des wachsenden geostrategischen Interesses an der Region will Dänemark mehr Geld aus seinem Verteidigungsetat für die Sicherheit von Grönland ausgeben. 1,5 Milliarden Kronen (200,7 Millionen Euro) würden für die Verstärkung der Luft- und Marineüberwachung des halbautonomen Gebiet in der Arktis bereitgestellt, sagte die dänische Regierungschefin Mette Frederiksen am Mittwoch beim Nato-Gipfel in London.