Dänische Königin startet viertägigen Staatsbesuch in Berlin

·Lesedauer: 2 Min.

Die dänische Königin Margrethe II. ist zu einem viertägigen Staatsbesuch nach Deutschland gekommen. Die Monarchin landete am Mittwoch zusammen mit ihrem Sohn, Kronprinz Frederik, auf dem Berliner Flughafen. Anschließend wurden beide mit militärischen Ehren von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender im Schloss Bellevue empfangen. Dort trugen sich die Königin und der Kronprinz ins Gästebuch ein.

Im Anschluss besuchte die Monarchin zusammen mit dem dänischen Gesundheitsminister Magnus Heunicke die Berliner Charité. Die beiden informierten sich dort unter anderem über die Digitalisierung im Gesundheitswesen und die Behandlung von chronischen Krankheiten. Kronprinz Frederik besuchte währenddessen ein Berliner Vattenfall-Kraftwerk.

Im Bundeskanzleramt trafen sich Mutter und Sohn dann wieder für ein Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Nach einer Kranzniederlegung in der Neuen Wache, der zentralen Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft, ging es weiter zum Humboldt-Forum.

Dort begrüßte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) die Royals. Gemeinsam besichtigten sie die Ausstellung "Berlin Global". Anschließend geleitete Müller den königlichen Besuch durch das Brandenburger Tor. Zum Tagesabschluss des Tages stand am Abend ein Staatsbankett in Bellevue auf dem Programm.

Am Donnerstag sind unter anderem die Enthüllung einer Gedenktafel für den dänischen Schriftsteller Herman Bang im Literaturhaus sowie Besuche des Dokumentationszentrums Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung und des Deutschen Historischen Museum vorgesehen. Im Museum soll es zudem am Abend einen Empfang der Königin und des Kronprinzen zu Ehren des Bundespräsidenten und seiner Frau geben.

Am Freitag und Samstag setzt Königin Margrethe II. den Staatsbesuch in München fort, wo sie von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) empfangen wird. In der Landeshauptstadt steht unter anderem ein Besuch der Glyptothek und der Akademie der Bildenden Künste auf dem Programm.

Königin Margrethe II. wird bei ihrem Staatsbesuch neben ihrem Sohn auch von vier Ministerinnen und Ministern sowie einer großen Wirtschaftsdelegation begleitet. Ihren ersten Staatsbesuch in Deutschland absolvierte die seit knapp 50 Jahren regierende Monarchin im Jahr 1974.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.