Dänisches "Noma" zum 5. Mal an der Spitze der weltbesten Restaurants

Es ist ein gutes Jahr für die Restaurants des Nordens: auf der Liste der 50 weltbesten Restaurants finden sich zwei dänische Etablissements an der Spitze. Das "Noma" hat die begehrte Auszeichnung mit Gerichten wie gefüllten Zucchini mit Bienenlarven schon zum fünften Mal gewonnen, gefolgt vom "Geranium", das ebenfalls in Kopenhagen ansässig ist und sich auf kreative, skandinavische Küche spezialisiert hat. An dritter Stelle folgt das baskische Restaurant "Asador Etxeberri" in Atxondo, vor dem peruanischen Restaurant "Central" in Lima und dem katalanischen "Disfrutar" in Barcelona.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.