Düsseldorfer Zoll findet Scheck über 54 Millionen Euro bei Reisendem

Düsseldorf (dapd). Einen Scheck in Höhe von umgerechnet knapp 54 Millionen Euro hat der Zoll am Düsseldorfer Flughafen im Handgepäck eines einreisenden Fluggastes aus dem Iran sichergestellt. Der 59-jährige Mann hatte den Zöllnern zunächst erklärt, dass er weniger als 10.000 Euro mit sich führe, wie das Hauptzollamt Düsseldorf am Freitag mitteilte.

Bei einer Kontrolle seines Handgepäcks entdeckten die Beamten dann einen Scheck der Banco de Venezuela über 300 Millionen Bolivares. Das entspricht einer Summe von fast 54 Millionen Euro.

Lesen Sie auch: Nach Streit um Essensgeld: Siebenjähriger in Handschellen

Da der Mann keine Angaben zum Empfänger und Verwendungszweck des Schecks machen konnte, beschlagnahmten die Beamten das Dokument. Gegen den 59-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße von bis zu einer Million Euro geahndet werden.

dapd

Sehen Sie auch:

Quizaction