Dahlmeier wird nur Sprint-31. und verpasst Disziplinwertung

Laura Dahlmeier landete im letzten Sprint des Winters nur auf Platz 31. Foto: Barbara Gindl

Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat mit ihrer schlechtesten Saisonplatzierung im letzten Sprint des Winters den Gewinn der Weltcup-Disziplinwertung noch aus der Hand gegeben.

Weil die 23-Jährige zum Auftakt des Saisonfinales in Oslo drei Fehler schoss, landete sie nur auf Platz 31. Damit musste die siebenmalige Weltmeisterin im Kampf um die kleine Kristallkugel Gabriela Koukalova mit fünf Punkten Rückstand den Vortritt lassen. Denn die Tschechin wurde hinter der erstmals siegreichen Finnin Mari Laukkanen und den beiden Französinnen Justine Braisaz und Anais Bescond Vierte.

Damit verpasste es Dahlmeier, als erste Deutsche neben dem Gesamtweltcup alle vier Disziplinwertungen zu gewinnen. Die große Kristallkugel und den Gewinn der Einzelwertung hatte Dahlmeier schon vor dem Saisonfinale perfekt gemacht. Zudem hätte sie mit ihrem elften Saisonerfolg eine Bestmarke aufstellen können: Denn so viele hat bisher noch keine Deutsche geschafft.

Dahlmeier geht nun mit einem Rückstand von 1:54,8 Minuten auf Laukkanen in die Verfolgung am Samstag. In der Verfolgungswertung führt Dahlmeier mit 41 Punkten vor der Finnin Kaisa Mäkäräinen. Beste Deutsche im Sprint wurde Maren Hammerschmidt als 20.

Ergebnisse

Weltcupstand Männer

Weltcupstand Frauen

Twitter IBU

Twitter Deutscher Skiverband

Facebook DSV Biathlon

Facebook Dahlmeier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen