Daimler ruft in China Mercedes-Fahrzeuge zurück

·Lesedauer: 1 Min.
Bereits Mitte Februar musste Daimler wegen des möglichen Fehlers knapp 1,3 Millionen Fahrzeuge zurückrufen.
Bereits Mitte Februar musste Daimler wegen des möglichen Fehlers knapp 1,3 Millionen Fahrzeuge zurückrufen.

Mögliche Probleme mit dem automatischen Notrufsystem - betroffen sind rund 2,6 Millionen Autos. Der Fehler könnte dazu führen, dass das System bei einem Unfall eine falsche Position des Fahrzeugs meldet.

Stuttgart (dpa) - Nach dem Rückruf in den USA bessert Daimler nun auch in China eine Vielzahl von Mercedes-Benz-Fahrzeugen wegen eines möglichen Problems mit dem automatischen Notrufsystem nach.

Betroffen sind rund 2,6 Millionen Autos quer durch die Modellpalette, wie aus einer Mitteilung der Behörden hervorgeht. Daimler bestätigte den Rückruf, ohne Zahlen zu nennen.

Der Fehler könnte den Angaben zufolge dazu führen, dass das System bei einem Unfall eine falsche Position des Fahrzeugs meldet. Ein Update der Software des Notrufsystems soll Abhilfe schaffen. In den USA hat Daimler wegen des möglichen Fehlers schon Mitte Februar knapp 1,3 Millionen Fahrzeuge zurückgerufen.