"Damaged Goods": Neue Dramedy-Serie mit Tim Oliver Schultz

·Lesedauer: 1 Min.
Tim Oliver Schultz (oben li.) hat eine neue Serienrolle ergattert. (Bild: Prime Video/Marc Reiman)
Tim Oliver Schultz (oben li.) hat eine neue Serienrolle ergattert. (Bild: Prime Video/Marc Reiman)

Die Dreharbeiten sind kürzlich in München gestartet: Amazon Prime Video hat eine neue Dramedy-Serie mit Tim Oliver Schultz (33, "Club der roten Bänder") angekündigt. Sophie Passmann (27) wird die Hauptrolle der Nola Hais übernehmen. Die Serie mit acht halbstündigen Folgen stellt eine Gruppe von Endzwanzigern in den Mittelpunkt und begleitet die Clique in ihrem turbulenten Alltag. "Damaged Goods" startet 2022 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein genaues Startdatum gibt es noch nicht.

Darum geht es in "Damaged Goods"

Einst wurden sie zur Gruppentherapie verdonnert, doch bis heute hält die Clique aus Nola (Sophie Passmann), Mads (Tim Oliver Schultz), Hennie (Leonie Brill), Tia (Zeynep Bozbay) und Hugo (Antonije Stankovic) zusammen. Doch das Erwachsenwerden holt sie immer mehr ein. Unter anderem fliegt Nola von der Uni und muss sich um einen Bafög-Ersatz kümmern. Bei Hennie sorgt ihr Kinderwunsch für Trubel und bei Ex-Jurist Mads wird plötzlich sein unbeschwerter Single-Alltag auf den Kopf gestellt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.