Damit sie ihr Kind verliert: Grausame Tat in Hamburg: Freund lässt Mädchen misshandeln

·Lesedauer: 1 Min.
Damit sie ihr Kind verliert: Grausame Tat in Hamburg: Freund lässt Mädchen misshandeln

Eine Tat, die schockiert: Die Hamburger Polizei ermittelt gegen einen 26-Jährigen, der versucht haben soll, gewaltsam bei einer 17-Jährigen die Fehlgeburt des gemeinsamen Kindes zu erzwingen. Nach „Abendblatt“-Informationen inszenierte er dazu Überfälle, bei der die werdende Mutter schwer misshandelt wurde. Bereits im Herbst 2019 kam es demnach zu einem ersten Übergriff auf die Frau, die damals 17 Jahre alt war. Die unfassbaren Taten flogen aber jetzt erst auf, weil sie ihren Freund bei der Polizei mit einer Aussage schwer belastete. Überfälle in Hamburg: Er wollte auf keinen Fall Vater werden Rückblick: Sie erzählte ihrem Freund Ahmad H. damals von ihrer Schwangerschaft – ein Fehler, wie sich herausstellte, denn ihr Freund wollte auf keinen Fall Vater werden. Bei einem gemeinsamen Spaziergang in einer Parkanlage in Billstedt im Oktober 2019 kam...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo