Damit machen Sie sich strafbar - Tauben vom Balkon fernhalten: Was ist erlaubt, was nicht?

<span class="copyright">Getty Images / KvitkaNastroyu</span>
Getty Images / KvitkaNastroyu

Tauben sollten Sie mit tierfreundlichen Mitteln vom Balkon fernhalten, um Nestbau, Schmutz, Kot und die Übertragung von Krankheiten rechtzeitig zu unterbinden.

So dürfen Sie Tauben nicht vom Balkon fernhalten

Wenn Sie Maßnahmen zur Taubenabwehr ergreifen möchten, müssen Sie sich an geltendes Recht halten. Die entsprechenden Regelungen finden Sie im Tierschutzgesetz und in der EU-Vogelschutzrichtlinie.

  • Setzen Sie keinesfalls Gift oder Giftköder ein, damit würden Sie sich strafbar machen.

  • Das Töten oder Verletzen der Tiere ist ebenfalls untersagt.

  • Verzichten Sie aus rechtlichen und aus Gründen des Tierschutzes und der Menschlichkeit auf jegliche Produkte, die die Krallen oder das Gefieder der Tiere verkleben. Auch in Vogelnetzen können sich die Tauben verheddern und lebensgefährlich verletzen. Plastik- oder Metallspikes bereiten den Tieren einen qualvollen Tod.

Taubenabwehr: Diese Maßnahmen sind tierfreundlich und erlaubt

Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Tiere zu vertreiben, ohne ihnen Schaden zuzufügen.

  • Kaufen Sie einen Plastikraben für Ihren Balkon. Krähen und Raben sind zwei natürliche Feinde der Tauben. Die Tiere ergreifen instinktiv die Flucht, wenn sie den großen Vogel sehen. Befestigen Sie ihn am besten hängend. Die Bewegung schreckt die Tauben zusätzlich ab.

  • Flatterbänder und Windräder halten die Vögel durch die unkontrollierten Bewegungen ebenfalls ab. Aber Achtung: auch Tauben sind Gewohnheitstiere und begreifen mit der Zeit, dass keine Gefahr von den Utensilien ausgeht. Wechseln Sie daher regelmäßig den Standort der Gegenstände.

  • Gut bewährt haben sich auch alte CDs, die sich im Wind drehen. Die Kombination aus Lichtreflexen und Bewegung macht den Tieren Angst. Auch dekorativer Hängeschmuck hat diesen Effekt.

  • Haben die Tauben es sich bereits auf Ihrem Balkon gemütlich gemacht und vielleicht sogar ein Nest gebaut, müssen Sie Vorsicht walten lassen. Nester von Wildtauben dürfen Sie nicht entfernen. Die von Stadttauben schon, jedoch nur, solange der Nachwuchs noch nicht geschlüpft ist.

Weitere wichtige Tipps zur Taubenabwehr

Wenn Sie Taubenkot oder Taubennester von Ihrem Balkon entfernen, achten Sie unbedingt auf Ihre Gesundheit. Auf dem Kot der Tiere können Pilze wachsen, die zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen führen.

  • Tragen Sie daher immer einen geeigneten Mund- und Nasenschutz und Handschuhe, damit die Pilzsporen nicht in Ihre Atemwege gelangen können.

  • Damit möglichst wenige Partikel aufgewirbelt werden, sollten Sie Taubenkot immer mit viel Wasser und etwas Reinigungsmittel entfernen. Verwendete Putzlappen entsorgen Sie am besten nach der Reinigung. Zur Desinfektion der betroffenen Flächen können Sie Essig oder verdünnte Essigessenz verwenden.

  • Füttern Sie die Tauben keinesfalls auf Ihrem Balkon und sorgen Sie dafür, dass keine Essensreste herumliegen, die die Tiere anlocken.