Dan Aykroyd und Donna Dixon trennen sich nach 39 Ehejahren

Los Angeles (dpa) - Nach 39 Jahren Ehe haben sich «Ghostbusters»-Star Dan Aykroyd (69) und seine Frau, die US-Schauspielerin Donna Dixon (64), getrennt. Jeder würde nun seinen eigenen Lebensweg gehen, teilten sie in einer gemeinsamen Erklärung dem US-Promiportal «People» mit.

Sie würden aber miteinander verheiratet bleiben und als Eltern und Geschäftspartner weiter gemeinsam agieren. «Dies ist unsere Entscheidung in liebevoller Freundschaft», hieß es in der Mitteilung.

Aykroyd und Dixon hatten sich 1983 am Set für den gemeinsamen Comedy-Film «Dr. Detroit» kennengelernt und geheiratet. Danach standen sie mehrere Male gemeinsam vor der Kamera, unter anderem in «Unheimliche Schattenlichter», «Spione wie wir» und «Der Couch-Trip». Sie haben drei erwachsene Töchter. Dixon zog sich in den 1990er Jahren aus dem Filmgeschäft zurück.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.