Danni Büchner: Mit der Asche des Mannes nach Australien

teleschau

2017 kämpfte Jens Büchner im Dschungelcamp noch um die Krone. 2020 tritt nun seine Witwe Daniela an. Bei ihrer Ankunft zeigte sie ein ganz besonderes Schmuckstück, das an ihren verstorbenen Mann erinnert.

Drei Jahre ist es her, dass Jens Büchner, besser bekannt als "Malle-Jens", im Dschungelcamp um die Krone kämpfte. Ein Jahr danach, am 17. November 2018, ist der ehemalige Teilnehmer von "Goodbye Deutschland" und Ballermann-Sänger an Lungenkrebs gestorben. In diesem Jahr möchte nun seine Witwe, die "Kult-Auswanderin" Daniela Büchner, ihr Glück im australischen Dschungel versuchen. "Als es ihm noch gut ging, wollte er unbedingt, dass ich da reingehe. Bis zu seinem Tod habe ich ihm das versprochen. Und ich halte immer meine Versprechen", erzählt die 41-Jährige bei ihrer Ankunft im Interview mit VOX. In gewisser Weise wird sie dabei sogar von ihrem verstorbenen Mann begleitet: "Ich trage meinen Mann bei mir. Das ist die Kette, in der auch was von meinem Mann drin ist. Seine Asche", sagte sie und zeigte eine silberne Kette mit einem herzförmigen Anhänger. Ins Camp könne sie die Kette aber nicht mitnehmen, denn sie hat sich für zwei andere Luxusartikel entschieden: Nach dem Vorbild ihres Mannes sind es auch bei ihr ein Parfüm und ein Kissen.

Bereits 2018 hieß es, dass Daniela Büchner am Dschungelcamp teilnehme, nach dem Tod ihres Mannes sagte sie die Teilnahme jedoch ab. 2020 holt sie die Teilnahme nun nach. Die 14. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" startet am Freitag, 10. Januar, um 21.15 Uhr, auf RTL.