Darum prangt auf diesem Flugzeug ein Schneeleopard

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Auf der Embraer 190-E2 ist eine beeindruckende Bemalung zu erkennen. (Bild: Embraer)

Ein fliegender Schneeleopard tritt seinen Dienst an. Auf der Nase des ersten Embraer 190-E2 für Air Astana prangt nämlich eine handgemalte Wildkatze. Der Hingucker hat eine tiefergehende Botschaft.

Das Flugzeug mit Schneeleoparden-Zeichnung ist das Erste von fünf E190-E2-Modellen, welche Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, bei Embraer bestellt hat. Das Motiv für die Maschine wurde sinnvoll gewählt und soll auf das Aussterben der Tierart aufmerksam machen. Präsident Peter Foster ließ laut “Flug Revue” verlauten: “Der Schneeleopard verkörpert die Widerstandsfähigkeit und den Ehrgeiz unserer Nation, und wir alle bemühen uns, diese großartigen Kreaturen vor dem Aussterben und für die Nachwelt zu retten.”

Die Population des Schneeleoparden ist gefährdet. (Bild: AP Photo)

Die Zählung der Symboltiere Kasachstans, welche in den südlichen Gebirgszügen des Landes zu Hause sind, sind unter anderem aufgrund der widrigen Bedingungen in ihrem Lebensraum nicht einfach. Nach Schätzungen soll es laut “Pro Wildlife” in freier Wildbahn nur noch zwischen 4.000 und 7.500 Schneeleoparden geben. Besonders begehrt sind Fell und Knochen der Wildkatze, welche in der traditionellen asiatischen Medizin verwendet werden.


“Hier ist unser Video von der Präsentation des Embraer E190-E2. Wohin würdet ihr gerne damit fliegen?”

Der Embraer 190-E2 mit Schneeleopard-Motiv und die vier weiteren Modelle, welche im Laufe des Jahr 2019 geliefert werden, sind dafür vorgesehen, inländische Flüge abzudecken. Die Maschinen sollen aber auch Zentralasien, Russland, den Kaukasus und China ansteuern. Die Modelle seien weitaus umweltfreundlicher als ihre Vorgänger und sollen 17,3 Prozent weniger Kerosin verbrauchen.