Darum soll man im Tunnel das Autoradio einschalten

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Freier Autor
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Einfahrt zum knapp 17 Kilometer langen Gotthard Tunnel.
Einfahrt zum knapp 17 Kilometer langen Gotthard Tunnel. (Bild: REUTERS/Arnd Wiegmann)

Vor fast jedem Tunnel steht ein Verkehrsschild mit dem Hinweis "Radio einschalten". Doch dabei geht es nicht um Unterhaltung bei der Tunneldurchfahrt.

Vor der Einfahrt zum Elbtunnel findet sich das Schild. Auch vor der Durchfahrt des Gotthard Tunnels, dem viertlängsten Tunnel der Welt, weist ein Schild auf das Einschalten des Radios hin. Dabei handelt es sich aber nicht um eine bezahlte Werbepartnerschaft mit der Radioindustrie. Denn im Notfall kann das Radio eine wichtige, sogar lebensrettende Rolle spielen.

Anweisungen durch die Verkehrswacht

Sollte es zu einem schweren Unfall oder einem Brand in der Tunnelröhre kommen, kann die Verkehrswacht das eingeschaltete Radio nutzen, um die Fahrer:innen der Fahrzeuge im Tunnel zu warnen oder ihnen Anweisungen zu geben. In vielen Tunneln die länger als 500 Meter sind, gibt es eigene Antennensystem, wie der TÜV Nord mitteilt. Über diese können die Radios direkt erreicht werden, wenn die Funktion "Verkehrsfunk" eingeschaltet ist. In manchen Fällen ist am Tunneleingang auf den Schildern auch eine eigene Radio-Frequenz angegeben.

Verhalten bei Unfällen im Tunnel

Auch der ADAC empfiehlt, im Tunnel stets das Radio anzuschalten. Dazu gibt der Verband einige weitere nützliche Hinweise zum richtigen Verhalten im Tunnel. Bei längerem Stillstand der Motor stets abgeschaltet werden. Bei einer Panne sollte man den Abschleppdienst über die Notrufstationen rufen, statt das Handy zu benutzen, damit der Anruf genau geortet werden kann. Bei einem Tunnelbrand sollte das Fahrzeug schnellstmöglich in entgegengesetzter Richtung des Feuers verlassen werden und der nächste Notausgang aufgesucht werden. Für Menschen mit richtiger Panik vor Tunneln, bietet ADAC-Maps sogar eigens eine Funktion für eine tunnellose Routenplanung an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.