"Das Boot" bekommt eine 3. Staffel

Brought to you by Sky
·Lesedauer: 3 Min.

Es wird wieder eng, lebensgefährlich und nicht nur zwischenmenschlich äußerst schwierig: Wie der Sender Sky bekannt gab, hat er eine 3. Staffel von "Das Boot" in Auftrag gegeben. Eine neue Kooperation mit Samsung soll dafür sorgen, dass die Bildqualität noch besser und das Gezeigte dadurch noch realistischer wirkt.

Franz Dinda in "Das Boot". (Bild: Sky)
Franz Dinda in "Das Boot". (Bild: Sky)

Die ersten beiden Staffeln der Serie "Das Boot" waren ein Riesenerfolg und wurden in mehr als 100 Länder verkauft. Aufgezeichnet und produziert wurden sie im UHD-Format (4K) und in Dolby Atmos, doch bei der angekündigten 3. Staffel soll die Bildqualität noch einmal deutlich besser werden. Dafür ist die Produktionsfirma Bavaria Fiction eine Kooperation mit Samsung eingegangen, sie will die neuen Folgen für ein verbessertes Bilderlebnis in 8K produzieren. Davon profitieren können alle Zuschauer, die beim Home Entertainment Wert darauf legen, auf dem neuesten Stand zu sein. Hochauflösende und 8K-fähige TV-Geräte sind seit 2018 auf dem Markt.

Die Serie kommt bei Frauen und dem jungen Publikum gut an

Marcus Ammon, Senior Vice President Original Production bei Sky Deutschland, ist aber noch aus anderen Gründen davon überzeugt, dass auch die dritte Staffel ein großes Publikum finden wird. "Die Serie hat eine treue Fangemeinde, 96 Prozent der Zuschauer der ersten Episode der zweiten Staffel blieben bis zur letzten Folge dabei", gab er in einer Mitteilung bekannt. Die vergangene Staffel sei vor allem auch bei der jüngeren und weiblichen Zuschauergruppe gut angekommen.

Franz Dinda ist seit der 1. Staffel dabei

Informationen zur Handlung, dem Drehstart und dem Cast sind bisher nicht bekannt. Und doch lässt ein offizielles Serienbild des Schauspielers Franz Dinda darauf schließen, dass dieser auch in der 3. Staffel dabei sein könnte. Als Robert Ehrenberg überlebte er die 1. Staffel als leitender Ingenieur auf der U-612 und kämpfte in der 2. Staffel nicht nur gegen seine Alkoholsucht, sondern auch dafür, seine moralischen Überzeugungen entgegen aller Widerstände nicht über Bord zu werfen.

Noch eine deutsche Erfolgsserie: Darum geht es in Staffel 4 von “Babylon Berlin”

Im Geist des Originals, aber eigenständig stark

Was die Serie für ihn so besonders macht, erklärte der 37-Jährige im Interview mit Focus Online einmal so: "Sie begeht nicht den Fehler, vergangene Erfolge zu kopieren, sondern ist eine Fortsetzung, die für sich steht. Meiner Meinung nach ist das eine sehr gute Entscheidung, denn sie respektiert all diejenigen, die damals an Petersens Werk beteiligt waren oder sehr an diesem Projekt hängen." Bis heute gehört der Original-Film von Wolfgang Petersen aus dem Jahr 1981, der den Zuschauern die klaustrophobische Enge unter Wasser quasi am eigenen Leib spürbar macht, zu den erfolgreichsten Kino-Exporten Deutschlands.

Regisseur Andrea Prochaska mit den Darstellern aus Staffel 1 von "Das Boot".
Regisseur Andreas Prochaska mit den Darstellern aus Staffel 1 von "Das Boot".

Die Handlung spielt in Deutschland, Frankreich und den USA

Die Handlung der ersten Staffel setzte neun Monate nach dem Ende des international erfolgreichen Kinofilms im von Nazis besetzten U-Boot-Hafen von La Rochelle ein, wo sich die Besatzung der U-612 auf ihre Jungfernfahrt vorbereitet. Die zweite Staffel spielte wenige Monate später im Dezember 1942 und hatte auch einen in den USA angesiedelten Handlungsstrang. Dieser drehte sich um den desertierten Kapitän Hoffmann (Rick Okon), der nach New York geflüchtet ist.

Preisgekrönt und mit internationalem Cast

2019 gewannen mit Schauspielerin Vicky Krieps (Simone Strasser) und dem Kameramann David Luther zwei Mitglieder der Crew einen deutschen Fernsehpreis. Obendrauf kamen der Sonderpreis der Jury beim Bayerischen Fernsehpreis und der österreichischen Romy-Preisverleihung. Zum internationalen Cast zählten neben den bereits genannten schon Tom Wlaschiha ("Game of Thrones"), August Wittgenstein ("The Crown"), Rainer Bock ("Inglourious Basterds"), Leonard Scheicher ("Finsterworld") und Robert Stadlober ("Summer Storm").

Alle Episoden der ersten und zweiten Staffel von "Das Boot" gibt’s im Stream auf Sky Ticket, Sky Go und On Demand via Sky Q auf Abruf.

Sehenswert ist auch der Überraschungs-Hit “I May Destroy You” – mit Multitalent Michaela Coel