Das einstige Hollywood-Traumpaar «Brangelina»

Ein Teil der Patchwork-Familie: Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihren Kindern Pax Thien (l.), Shiloh und Knox Jolie-Pitt. Foto: Kimimasa Mayama

Die Schauspieler Angelina Jolie und Brad Pitt galten jahrelang als Hollywoods Traumpaar: gut aussehend und äußerst erfolgreich.

2004: Pitt und Jolie lernen sich bei Dreharbeiten zur Actionkomödie «Mr. & Mrs. Smith» kennen. Jolie hat damals bereits zwei Ehen hinter sich.

2005: Pitt trennt sich von seiner damaligen Frau Jennifer Aniston, die Ehe wird geschieden.

2006: Die erste gemeinsame Tochter von Jolie und Pitt - Shiloh - wird geboren. 2002 hatte Jolie bereits den kambodschanischen Jungen Maddox angenommen, 2005 adoptierte sie das äthiopische Mädchen Zahara. Pitt und Jolie, die seit 2001 UN-Botschafterin für Flüchtlinge ist, gründen eine Stiftung, die Hilfsorganisationen unterstützt.

2007: Das Paar adoptiert den vietnamesischen Jungen Pax Thien. Beide setzen ihre Filmkarrieren fort, Pitt arbeitet auch als Produzent.

2008: Im französischen Nizza kommen weitere gemeinsame Kinder zur Welt: die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Léon.

2012: Pitt und Jolie geben ihre Verlobung bekannt.

2013: Jolie erregt Aufsehen, als sie sich wegen Brustkrebs-Fällen in ihrer Familie vorsorglich beide Brüste amputieren lässt. Ihre Mutter war 2007 an Krebs gestorben, 2013 auch ihre Tante.

2014: Das Hollywood-Traumpaar heiratet in Südfrankreich.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen