Das große Google-Alphabet: Wer alles dazu gehört

Antonia Wallner
Freie Autorin

Vor 20 Jahren erschien im Netz eine Suchmaschine mit sechs bunten Buchstaben: Google. Seit seiner Gründung im Jahr 1998 ist viel passiert. Wer heute an Google denkt, sieht zwar immer noch eine Suchmaschine. Aber auch eine mächtige Marke in einem globalen Konzern, der aus unserem digitalen Leben nicht mehr wegzudenken ist. Welche Unternehmen und Branchen gehören zu dem Google Mutterkonzern namens Alphabet Inc.? 

Google startete als Suchmaschine. Heute gehören zur Holding Alphabet Inc. neben Google noch zahlreiche weitere Unternehmen. (Bild: Getty Images)

Im Jahr 1998 haben die amerikanischen Doktoranden Larry Page und Sergey Brin im Silicon Valley eine neue Suchmaschine erfanden. Google arbeitete anders als die zu der Zeit populären Suchmaschinen wie etwa Altavista oder Lycos. Mit den “Pagerank“-Algorithmus konnte Google die Seiten nach Nutzer-Interessen bewerten und finden. Das sprach sich rum. Und Google wuchs. Und wuchs.

Im Jahr 2015 hingen an Google so viele diverse Unternehmen, dass Page und Brin beschlossen, ihr Unternehmen umzustrukturieren und eine Dachgesellschaft zu gründen. Heraus kam die Holding Alphabet Inc. mit Google als eines der zahlreichen Tochterunternehmen. Laut Page solle die neue Struktur helfen, langfristiger zu planen und ambitioniertere Ziele zu erreichen.

Den Namen Alphabet hätten Brin und er gewählt, weil er für die Sprache an sich stehe – eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit überhaupt. Die Unternehmen, früher als Projekte und Töchter unter Google vereint, sollten sich durch die Holding verstärkt um ihre Kerngeschäfte unabhängig von der Suchmaschine kümmern können. Von Smart Home über Cyber-Sicherheit bis hin zu hochexperimentellen Technologien gehören zur Alphabet Inc. Bereiche, die der normale Google-User wohl nicht so schnell mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht hätte. Wer gehört alles dazu? Die Töchter von A bis Z:

20 Jahre Google: Ein Rückblick in Bildern

Access & Energy

ist vor allem für schnelles Internet zuständig. Mit Google Fiber treibt Access & Energy den Ausbau des Glasfasernetzes in den USA voran.

Calico

Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, tatsächlich das ewige Leben zu erforschen. Mit neuen Technologien will Calico „die Biologie verstehen, die unsere Lebensdauer kontrolliert“.

Chronicle

Die Sicherheitsexperten. Mit erweiterter Cybersecurity hilft Chronicle Unternehmen dabei, ihre Netze sauber und ihre Seiten sicher zu halten.

Deepmind

Die Tochter Deepmind hat sich auf die Erforschung der künstlichen Intelligenz spezialisiert.

Auch interessant: Wie Deutschland Googles Macht einschränken könnte

Google Capital

Hier geht es um Geld. Viel Geld. Capital ist sozusagen die Bank der Alphabet Holding, die Unternehmen Kredite gibt.

Google Ventures

Mit dieser Tochter hat Alphabet Inc. Stets einen Fuß im Start-up-Business und kriegt neue Technologien als Risikokapitalgeber von Beginn an mit.

Jigsaw

Jigsaw wurde als Technologie-Zentrum von Google erstellt und lief früher unter dem Namen Google Ideas. Als Tochter der Alphabet Inc. sei es Jigsaws Mission “die Technologie zu nutzen, um die härtesten geopolitischen Herausforderungen zu bewältigen (…), um die Online-Zensur zu durchbrechen und um die Bedrohungen, die mit digitalen Angriffen verbunden sind, zu verringern.”

Mutig: Gründerin legt sich mit Google an

Nest

Das Unternehmen Nest forscht und entwickelt Produkte rund um das Smart Home.

Sidewalk Labs

Die Tochter Sidewalk Labs “stellt sich Städte auf neue Weise vor, um die Lebensqualität zu verbessern.“ Es geht um innovative Entwicklungen rund um die städtische Infrastruktur.

Verily

Die Verily Life Science Tochter forscht zum Thema Gesundheit und Biotechnologie. Zu ihren Produkten gehörte unter anderem eine smarte Kontaktlinse für Diabetiker und ein spezieller Löffel für Menschen mit neurologischen Muskelzuckungen.

Waymo

Waymo ist ein Unternehmen zur Entwicklung von Technologien für autonome Fahrzeuge. Sie forschen am selbstfahrenden “Google Driverless Car “ mit einer speziellen „Google Chauffeur“-Software.

X

In einer Gleichung steht X für das Unbekannte. Bei Alphabet ist die Tochter X das Labor für hochexperimentelle Technologien. Aus ihr gingen bereits Waymo und Chronicle hervor.

Im Video: Alphabet Inc. fährt trotz EU-Strafe Rekordgewinne ein