Das ist der älteste Mann der Welt

·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Das Guinessbuch der Rekorde hat es bestätigt: Der älteste Mann der Welt lebt in Spanien und ist stolze 112 Jahre alt!

Saturnino de la Fuente Garcia ist 112 Jahre alt (Bild: Guiness World Records)
Saturnino de la Fuente Garcia ist 112 Jahre alt (Bild: Guiness World Records)

112 Jahre und 211 Tage alt ist Saturnino de la Fuente Garcia, der älteste noch lebende Mann auf der Welt. Wie das Guinessbuch der Rekorde am 10. September 2021 erklärte, wurde der Spanier am 11. Februar 1909 geboren. Er entschied allerdings, seinen Geburtstag laut Guinessbuch immer ein paar Tage früher zu feiern – am 8. Februar. 

Und Saturnino hat nicht nur ein stolzes Alter erreicht, er ist auch stolzer Vater, Großvater und Urgroßvater! Sage und schreibe 14 Enkel und 22 Urenkel kann der Mann inzwischen vorweisen, der mit seiner Tochter Angeles und seinem Schwiegersohn Bernardo zusammenlebt. 

Das Geheimnis seiner Langlebigkeit

Saturnino erklärte, dass er es seiner kleinen Größe von 1,50 Meter zu verdanken hatte, dass er 1936 nicht im Spanischen Bürgerkrieg kämpfen musste. 

1933 heiratete er Antonina Barrio Gutiérrez, mit der er sieben Töchter und einen Sohn zeugte, der leider als Kind verstarb. Er arbeitete sein Leben lang als Schuhmacher. Während des Krieges stellte er Stiefel für die Armee her und baute sein Geschäft aus. "El Pepino" kennt in der Gegend, wo er lebt, jeder. 

Saturnino liebt Fußball und spielte selbst für den lokalen Klub Puente Castro, in dem er heute das älteste Mitglied ist. 

Der betagte Spanier hat dem Guinessbuch der Rekorde ebenfalls verraten, was man tun sollte, um so alt zu werden: "ein ruhiges Leben" leben und "niemanden verletzen".

VIDEO: Schräge Delikatesse: Ältester Australier verrät sein Geheimnis

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.