"GoT"-Rekord gebrochen: Das macht "The Undoing" zum Serien-Knaller

Brought to you by Sky
·Lesedauer: 3 Min.

Wenn es um Serien ging, war "Game of Thrones" jahrelang das unangefochtene Ultimo aller Dinge. Jetzt aber hat es eine Mini-Serie geschafft, am legendären Thron der Fantasy-Serie zu sägen. Keine neu bei Sky gestartete Serie hatte jemals so viele Zuschauer wie "The Undoing" mit Nicole Kidman und Hugh Grant.

Die Serie ist mit Nicole Kidman und Hugh Grant hochkarätig besetzt. (Bild: Sky Deutschland)
Die Serie ist mit Nicole Kidman und Hugh Grant hochkarätig besetzt. (Bild: Sky Deutschland)

Mit europaweit 2,78 Millionen Zuschauern in 28 Tagen hat "The Undoing" laut "Hollywood Reporter" den erfolgreichsten Serienstart bei Sky hingelegt. Bis zuletzt hatte den Rekord "Game of Thrones" gehalten: Die Serie, die 2011 startete, Fantasy-Fans über acht Jahre fesselte, Schauspieler wie Emilia Clarke und Kit Harington zu hochbezahlten Superstars machte und mit Preisen überhäuft wurde.

Hinter der Thriller-Serie steckt der Macher von "Big Little Lies"

Die Thriller-Serie "The Undoing", von der in Deutschland erst vier von insgesamt sechs Episoden ausgestrahlt wurden, ist in den USA eher verhalten angelaufen, aber überholte mit ihren Zuschauerzahlen in Europa locker auch andere Erfolgs-Serien wie "True Detective", "Watchmen" oder "Big Little Lies". Die Verbindungen zu letztgenannter sind aber offensichtlich: Hinter beiden steht der Serienschöpfer David E. Kelley und in beiden spielt Nicole Kidman eine Hauptrolle und ist zugleich als Executive Producerin involviert.

Erste Einblicke in "The Undoing" gibt es im Trailer:

In die New Yorker Upper Class bricht das Grauen ein

In "The Undoing" spielt Kidman die erfolgreiche Psychiaterin Grace Fraser, in deren Leben scheinbar alles rund läuft. Sie und ihr Mann Jonathan, ein angesehener Kinder-Onkologe, gehören zur New Yorker Upper Class und haben einen wohlgeratenen Sohn namens Henry (Noah Jupe), der seine Geige liebt und eine elitäre Schule besucht. Dort lernt Grace auch Elena (Matilda De Angelis) kennen. Sie ist die Mutter eines Schulkameraden von Henry, die sich ihr ziemlich penetrant nähert und schon kurze Zeit später auf ausgesprochen brutale Weise ermordet wird. Zeitgleich verschwindet Jonathan, der dringend unter Mordverdacht steht. Nach und nach muss sich die Psychiaterin eingestehen, dass nicht nur ihr Mann Geheimnisse hat, die ihren gesamten Lebensentwurf in Frage stellen.

Nicole Kidman spielt nicht nur die Hauptrolle, sie war auch als Executive Producerin involviert. (Bild: Sky Deutschland)
Nicole Kidman spielt nicht nur die Hauptrolle, sie war auch als Executive Producerin involviert. (Bild: Sky Deutschland)

Spannend und top besetzt

Oscar-Preisträgerin und Emmy-Gewinnern Susanne Bier ("In einer besseren Welt", "The Nightwatch") führt Regie bei der Serie, die auf dem Roman "You Should Have Known" von Jean Hanff Korelitz basiert. Neben dem spannenden Plot liegt gerade auch in der Besetzung ein Großteil der Faszination. Auf der einen Seite die kühl wirkende Nicole Kidman, auf der anderen Hugh Grant, der seinen Charme gekonnt für sich einzusetzen weiß und dem man sich trotzdem nicht entziehen kann. Dazu Donald Sutherland als Graces Vater und Noah Jupe ("Honey Boy") als Junge, mit dem man in seiner Stärke und seiner Verzweiflung einfach mitfiebern muss.

"Nicht talentiert genug": Für diese Wunschrolle wurde Nicole Kidman abgelehnt

Sky zeigt "The Undoing" seit dem 30. November immer montags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD. Die sechs Episoden stehen auch auf Abruf mit Sky Q, Sky Go und Sky Ticket in Deutschland sowie Sky X in Österreich zur Verfügung.