Das sind die neuen Fälle von "Aktenzeichen XY… ungelöst"

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 3 Min.

Am Mittwoch wird die neue Folge von "Aktenzeichen XY… ungelöst" ausgestrahlt. Wir verraten, welche Fälle den Ermittlern diesmal Kopfzerbrechen bereiten.

Rudi Cerne moderiert
Rudi Cerne moderiert "Aktenzeichen XY... ungelöst" seit 2002. (Bild: Mirko Hannemann/ddp)

Neuer Monat, neue Folge von "Aktenzeichen XY… ungelöst". Die 571. Episode der ZDF-Sendung mit Moderator Rudi Cene wird am morgigen Mittwoch ausgestrahlt. Einmal mehr hofft die Polizei auf Hinweise von Zuschauern zu bisher ungeklärten Kriminalfällen. Wir verraten, bei welchen Verbrechen die Ermittler vor einem Rätsel stehen.

Worum geht es in der Oktober-Folge von "Aktenzeichen XY… ungelöst"?

Auch diesmal stehen eine Handvoll Kriminalfälle unter dem Zeichen Aktenzeichen XY… ungelöst. In "Mörder unter Blutrausch" wird ein Mann am späten Abend beim Nachhauseweg von einem Unbekannten attackiert. Der Messerangriff findet kurz vor der Wohnung des Familienvaters statt.

In "Kiloweise Beute" geht es um einen Raubüberfall auf einen Supermarkt. Die Täter haben die Rechnung ohne die Sicherheitstechnik des Geschäfts gemacht. Deshalb müssen sie sich mit einem Haufen Münzen begnügen. Im dritten Fall geht es um einen "Überfall mit tödlichem Ausgang".

Auf Facebook: Polizei sucht auf kuriose Weise nach Drogenbesitzer

In "Tödliche Tritte" wird ein Mann nachts auf offener Straße angegriffen. Die Tat bleibt nicht unbemerkt, trotzdem stirbt das Opfer noch am Tatort und dennoch fehlt vom Täter jede Spur. Der "XY-Preis 2021" für Zivilcourage geht dieses Jahr an eine Frau. Nachts wird sie von Schreien geweckt. Sie steigt ins Auto und eilt dem Opfer zu Hilfe.

Die Erfolgsgeschichte von "Aktenzeichen XY… ungelöst"?

"Aktenzeichen XY… ungelöst" wird seit 1967 ausgestrahlt. In der Sendung bringen Polizisten ungeklärte Kriminalfälle vor – in der Hoffnung, dass die Zuschauer zu ihrer Lösung beitragen. Veranschaulicht werden die Fälle anhand nachgestellter Szenen, in denen auch prominente Schauspieler mitwirken.  

Eduard Zimmermann, Tochter Sabine Zimmermann, Leukerbad, Schweiz, Europa, Saal, Ex-TV-Moderator, TV-Moderatorin, Vater, Familie, Brille, Promi, 100193, MZ, CD; P.-Nr. 1424/2005, 21.08.2005; Foto: P.Bischoff; Veröffentlichung nur gegen Honorar und Beleg! (Photo by Peter Bischoff/Getty Images)
Eduard Zimmermann hatte "Aktenzeichen XY... ungeläst" 30 Jahre lang moderiert. Seine Tochter Sabine Zimmermann führte zusammen mit Butz Peters durch die Kriminalsendung, bevor Rudi Cerne übernahm. (Bild: Peter Bischoff/Getty Images)

Die erfolgreiche Senderreihe dient nicht allein der Unterhaltung. Die Macher treten auch mit dem Anspruch an, zu helfen und aufzuklären. Nach Angaben von ZDF wurden seit Bestehen von "Aktenzeichen XY… ungelöst" bis Ende Juli dieses Jahres 4.855 Fälle behandelt. Davon wurden 1.930 aufgeklärt, eine Erfolgsquote von 39,8 Prozent.

Sexy Bad Boy: Polizeifoto von Drogendealer bringt Twitter zum Schwärmen

Nicht nur die Polizei, auch die Zuschauer sollen von dem Format profitieren. Unter anderem werden sie darüber aufgeklärt, wie sie sich in einem Kriminalfall zu verhalten haben – sei es als Zeuge eines Verbrechens oder als Opfer. Auch erfahren sie, wie sie sich in jeweiligen Situationen vor Kriminellen schützen.

Das waren die Moderatoren

Erfinder und erster Moderator von "Aktenzeichen XY… ungelöst" war Eduard Zimmermann. 30 Jahre lang führte der Journalist durch die Sendung, bevor er den Stab 1997 nach 300 Folgen an Butz Peters überreichte. Dessen Moderationspartnerin war Zimmermanns Tochter Sabine Zimmermann. Rudi Cerne ist seit Januar 2002 das Gesicht der Reihe.

VIDEO: Ex-Wirecard-Vorstand: Fahndung bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.