"Das Sommerhaus der Stars": Stürze, Tränen und peinliche Fragen

Es war mal wieder viel los im "Sommerhaus der Stars". Vor allem der Streit zwischen Helena Fürst und Giulia Siegel bestimmte die neuste Folge. Dann waren da noch ein überraschender Auszug nach einem Sturz und Spiele, die vor allem den Männern Tränen sowie Schamesröte ins Gesicht trieben.

Helena Fürst und Giulia Siegel haben sich aufeinander eingeschossen, das wurde nicht nur den Zuschauern, sondern auch den anderen "Das Sommerhaus der Stars"-Kandidaten am Mittwochabend bewusst. Sie stritten sich über zu wenig Hilfe im Haushalt, "beschissene Menschenkenntnis" und eine Massage, die Siegel Ennesto Monte, dem Freund ihrer Erzfeindin, verpasste. Helena Fürst meinte daraufhin zu ihrem mittlerweile Exfreund: "Entferne dich von Giulia, ich habe es dir gesagt, sonst kracht es."

Diese Beziehungen gingen im Sommerhaus in den Brüche

Der Streit sorgte vor allem bei Sensibelchen Jana Ludolf für Stress und blanke Nerven. Sie brach immer wieder in Tränen aus uns musste vor Giulia Siegel getröstet werden. Als Helena Fürst dann aber noch verlangte, dass ihre Wäsche auf 90 statt auf 60 Grad gewaschen werden soll – aus Angst vor "Intimkrankheiten" – brachen alle Dämme. Im weiteren Verlauf der Episode stürzte Jana Ludolf so fies, dass ein Arzt ins "Sommerhaus der Stars" kommen musste und ihr riet, die Show zu verlassen. Zusammen mit Manni Ludolf zog sie dann auch aus und rettete so Helena Fürst und Ennesto Monte vor dem Auszug.

Peinliches Highlight im "Sommerhaus der Stars": Die Männer mussten beim Spiel des Abends ihren Kopf in frisch geschnittene Zwiebeln halten und dabei Fragen zum Thema Frauen beantworten. Zum Beispiel über die Anzahl weiblicher Schamlippen. BH ist laut den Promi-Männern die Abkürzung für Busenhalter und die Rosette befindet sich bei Frauen in Selbigem. Wirklich keine Glanzleistung.

Darum ist Helena Fürst so unbeliebt:

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen