"Das Supertalent": Kandidat legt Affen-Show hin

"Das Supertalent": Kandidat legt Affen-Show hin

Dass sich manche Kandidaten in der RTL-Show "Das Supertalent" zum Affen machen, ist bekannt. Doch während dieser Umstand bei den meisten Talenten eher unfreiwillig ist, war es bei Adam Krandle in der neuesten Ausgabe der Sendung Teil der Performance.

In einem gelben Tutu-Kleid und mit Affenohren sowie einem Krönchen auf dem Kopf betrat er die Bühne. Dort legte er eine Ballet-Performance inklusive Verzehr von Bananen hin, die bei den Juroren Dieter Bohlen, Nazan Eckes und Bruce Darnell für jede Menge Lacher sorgte. Backstage zeigte sich auch Moderator Daniel Hartwich begeistert: "Meine Damen und Herren, ich höre gerade, wir haben 100 Prozent Einschaltquote in deutschen Zoos", scherzte er.

Doch das war noch nicht alles:  Nach einem harmlosen Beginn schälte sich der Kandidat langsam aus seinem Tutu, bis er fast nackt vor der Jury stand. Das Einzige, was sein bestes Stück bedeckte, war eine Banane. Aber fanden die "Das Supertalent"-Juroren auch den Strip-Teil der Show lustig?

Bruce Darnell auf jeden Fall: "Also ich finde ihn schon lustig irgendwie", sagte er, und so gab es von ihm ein Ja. Bei Nazan Eckes fiel die Entscheidung am Ende nicht so eindeutig aus: "Ja, ich bin geschockt. Ich bin am meisten darüber geschockt, dass ich dir ein Ja gebe." Dieter Bohlen war indes nicht so begeistert, von ihm gab es ein Nein. In der nächsten Runde ist der Mann mit den Affenohren aber auch ohne die Zustimmung von Bohlen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen