Das Wichtigste zur neuen Dschungelcamp-Staffel

Es geht wieder los. RTL schickt seine B- bis D-Promis in den australischen Dschungel. Wir fassen zusammen, was man über die neue Staffel wissen sollte.

Sonja Zietlow hat in diesem Jahr Jan Köppen an ihrer Seite, um
Sonja Zietlow moderiert natürlich wieder, an ihrer Seite hat sie in diesem Jahr Jan Köppen. (Bild: RTL / Ruprecht Stempell)

Die wichtigsten Fakten

Als allererstes das Wichtigste: Das Dschungelcamp kehrt wieder in seine angestammte Heimat zurück. Nachdem die Covid-Pandemie den Drehort in Australien unmöglich gemacht hatte, war die verschobene 15. Staffel im vergangenen Jahr erstmals aus Südafrika gesendet worden. Damit ist jetzt Schluss, es geht wieder nach Down Under.

Die 16. Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" beginnt am Freitag, dem 13. Januar, und läuft wie gewohnt auf RTL via RTL+, die Livesendung beginnt täglich um 22:15. Der oder die Dschungelkönig*in wird dann im Finale am Sonntag, dem 29. Januar gekrönt. Tags darauf gibt es dann die Reunion aller Kandidat*innen bei "Das große Wiedersehen".

Das neue Moderations-Team

Klar, das Geschehen im Dschungelcamp moderiert wie gewohnt Sonja Zietlow. Ohne die sarkastischen Seitenhiebe der 54-Jährigen kann man sich die Show eh eigentlich kaum vorstellen. Zietlow ist von Beginn an dabei und geht jetzt in ihr 19. Dschungeljahr. So viel wie die ehemalige Pilotin moderiert sonst kaum jemand bei RTL weg, seitdem sie 1993 mit den Kindershows "Bim Bam Bino" und "Die Hugo-Show" in ihre TV-Karriere startete.

Nach Dirk Bach (2004-2012) und Daniel Hartwich (2013-2022) bekommt Zietlow nun einen neuen Co-Moderator zur Seite gestellt. Der 39-jährige Jan Köppen begann seine TV-Karriere beim Musiksender VIVA, seitdem hat er ausführliche Moderatotionserfahrungen sammeln können, unter anderem seit 2015 bei der Show "Ninja Warriors Germany". In den Dschungel durfte er schon einmal schnuppern, als er 2022 für Hartwich während dessen Corona-Erkrankung einsprang.

Köppen hat sich professionell vorbereitet. Sagt er zumindest. Er sei "mit Jacke in die Sauna" gegangen, um für die australische Hitze zu trainieren, ließ er die Fans wissen. Einen Spitznamen für ihren neuen Sidekick hat die Dschungelcamp-Veteranin Zietlow übrigens auch schon. Sie nenne ihn liebevoll "Jay Köpp", verriet sie in einem Youtube-Video. Ob die beiden allerdings das legendäre Frotzel-Niveau von Zietlow und dem 2012 verstorbenen Dirk Bach erreichen können, bleibt abzuwarten.

Die Kandidat*innen

Finger hoch, wer mehr als zwei der insgesamt zwölf Kandidat*innen kennt! Denn das Wort "Star" ist auch 2023 mal wieder im allerallerweitesten Sinne zu verstehen. Diesmal darf Lucas Cordalis endlich mitmischen, nachdem ihm im vergangenen Jahr ein positiver Corona-Test den Einzug ins Camp in Südafrika vermasselte. Neben dem Sänger gibt es wie üblich reichlich Reality-Show-Prominenz in Australien zu bestaunen. Und einen hartgesottenen TV-Altstar.

Mit dabei sind:

Cecilia Asoro: Das 26-jährige ehemalige "GNTM"-Model nahm schon an "Take Me Out" und beim "Bachelor teil, landete danach bei "Beauty and the Nerd" und schließlich noch bei "Prominent getrennt". Klassische Trash-TV Laufbahn also, könnte man sagen

Tessa Bergmeier: Die 33-Jährige nahm 2009 bei "GNTM" teil und maß sich 2022 im "Kampf der Reality-Stars". Tessa boxte schon gegen "Naddel" und attackierte Co-Model Sarah Knappik mit einer Bratpfanne - geht also gut gerüstet in den Kampf um die Dschungelkrone

Luigi "Gigi" Birofio: Ähnlich wie Asoro hat auch der 23-jährige Birofio das Ein-mal-Eins der deutschen Reality-Shows nahezu durch: Zweimal "Ex on the Beach", einmal "Prominent getrennt" und dann auch noch "Temptation Island". Was soll da noch kommen? Klar: Das Dschungelcamp

Cosimo Citiolo: Der 41-jährige Deutsch-Italiener begann seine Karriere einst als Go-Go-Tänzer. Mittlerweile singt er auch und nahm 2007 als Spiderman bei "DSDS" teil, bevor er 2011 ins "Big Brother"-Haus einzog

Lucas Cordalis: Der Sohn (55) von Sänger Costa Cordalis tritt nicht nur musikalisch ("Wir trinken Ouzo mit guten Freunden"), sondern auch im Dschungel in die großen Fußstapfen seines Papas, der die erste Staffel im Jahr 2004 gewann

Claudia Effenberg: Als lautstarke Ex-Frau eines Tigers (Stefan Effenberg) kann sich die 57-Jährige sicher gut im Dschungel behaupten, Trash-TV-Gewässer konnte sie bereits 2014 bei "Promi Big Brother" testen

Verena Kerth: Die 41-Jährige Radiomoderatorin ist vor allem als Ex-Freundin von Nationalkeeper Oliver Kahn bekannt geworden. Wer dem "Tier im Tor" trotzte, dem macht vermutlich auch keine Vogelspinne Angst

Papis Loveday: Das Topmodel aus dem Senegal konnte gerade noch seinen 46. Geburtstag feiern, im Dschungelcamp wird es wohl für den "GNTM"-Laufsteg-Coach etwas weniger glamourös zugehen

Jolina Mennen: Kein Showformat ohne Influencerin heutzutage. Diese Rolle nimmt die 30-Jährige Mennen ein, die als Webvideoproduzentin und Transgender-Influencerin ins Camp einzieht. Auf Ekelprüfung habe sie keine Lust, sagte die Make-Up-Spezialistin schon vorab. Na dann: Viel Glück!

Markus Mörl: Die Älteren werden sich erinnern: Mörl (63) war unter seinem Vornamen ein Star der "Neuen Deutschen Welle" und landete mit "Ich will Spaß" einen zeitlosen (na gut, fast zeitlosen...) Superhit.

Jana Pallaske: Die Schauspielerin und Sängerin (43) kennt sich dank "Let's Dance" und dem "Sommerhaus der Stars" bestens im Reality-Genre aus. Ob ihr das auch im Dschungel helfen wird?

Martin Semmelrogge: Der Schauspieler ("Das Boot") ist der Senior unter den Kandidat*innen. Mit 67 gebührt ihm ein Sitz im Dschungel-Weisenrat oder zumindest eine Verschonung von Kakerlaken-Prüfungen. Reichlich Reality-Erfahrung hat er auch, Semmelrogge war schon bei "Promi Big Brother" und im "Sommerhaus der Stars"

Fällt der Rekord?

Den Rekord für die meisten Prüfungen hält übrigens bislang Danni Bücher, die 2020 ein Dutzend Mal leiden musste. Dicht gefolgt von Model Larissa Maroldt, die 2014 zehn Mal für die Ekel-Tests gewählt wurde. Geholfen hat es beiden nicht, weder Bücher noch Maroldt durften den Dschungelthron besteigen. Mal sehen, ob es in der 16. Staffel einen Publikums-"Liebling" gibt, der den Prüfungs-Rekord ins Wanken bringt.

Im Video: Diese Stars ziehen 2023 ins RTL-Dschungelcamp