Dating-Portal sortiert dicke und hässliche Menschen gegen Geld aus

So sollte der Traumpartner lieber nicht aussehen? Die Datingseite „OkCupid“ sortiert dicke Menschen auf Wunsch aus. (Bild: Thinkstock)

Dick und unansehnlich anstatt sexy und durchtrainiert? Hinter den Profilen von Online-Dating-Plattformen lauern oft böse Überraschungen, wie sich dann allerdings erst beim ersten Treffen herausstellt. Bei der Datingseite „OkCupid“ will man dem entgegenwirken und gegen Bezahlung dicke und hässliche Menschen aussortieren.

Um politische Korrektheit und Toleranz scheren sich die Macher von „OkCupid“ offenbar nicht sonderlich. Ab 9,95 Dollar im Monat können Liebessuchende dort Premium-Mitglied werden und die anderen Teilnehmer dann anhand spezifischer Merkmale selektieren. „Suche nach Attraktivität, Körpertyp, Persönlichkeit und mehr“, bewirbt das Dating-Portal diese Funktion. Nutzer sollen auf diese Art dicke und hässliche Personen aussortieren können – je nach Geschmack aber auch dünne Menschen oder solche bestimmter Ethnien wie Asiaten, Inder und Native Americans (Ureinwohner der USA). Diese Gruppen von Menschen tauchen dann in den Suchergebnissen nicht mehr auf.

Lesen Sie auch: Mörder vor Gericht zur Heirat verurteilt

Beim Körpertyp stehen zahlreiche Optionen zur Auswahl, die man in seinem eigenen Profil ankreuzen und als Premium-Mitglied bei der späteren Suche ausschließen kann: Thin (dünn), skinny (dürr), overweight (übergewichtig), averaged (durchschnittlich), jacked (künstlich nachgeholfen), curvy (kurvig) oder used up (verbraucht). Weniger körperliche Kriterien gibt es auch: Gehalt, Religion oder Haustiere. Wer sich lieber auf die Meinung anderer verlässt, anstatt auf die Selbsteinschätzung der Mitglieder, kann auch auf die allgemeine Bewertung der Attraktivität setzen. Auf einer Skala von 1 bis 5 können Nutzer von „OkCupid“ andere Teilnehmer einstufen.

Lesen Sie auch: Bloggerin rächt sich öffentlich für Beziehungsende per SMS


Ohne Ehrlichkeit kommt aber auch dieses Selektionssystem nicht aus. Wie bei allen Dating-Portalen muss man darauf vertrauen, dass die Nutzer wahrheitsgemäß ihre Eigenschaften vermerken. Sonst endet die Suche nach dem Glück auch hier in einer Enttäuschung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.