Aktuell besteht Lebensgefahr: Dauerfrost in Hamburg – ab wann darf ich aufs Alstereis?

·Lesedauer: 1 Min.

Es ist wirklich eisig in Hamburg! Und laut den Wetterprognosen für die nächsten Tage klettern die Temperaturen wohl nicht über die 0-Grad-Grenze. Wie stehen da die Chancen, bald einen sicheren Spaziergang auf der zugefrorenen Alster machen zu können? „Derzeit ist es höchst lebensgefährlich, die Eisflächen zu betreten“, warnt Meteorologe Alexander König im Gespräch mit der MOPO. Auch die Umweltbehörde veröffentlichte eine Warnung, dass die Eisdecke zu dünn und brüchig sei. Frost in Hamburg: Ab wann kann ich aufs Eis gehen? Ab wann ist es sicher, aufs Eis zu gehen? Die Umweltbehörde führt Eismessungen durch, sobald sich durch länger andauernden, starken Frost Eis auf der Außenalster bildet. Allgemein wird erst ab einer Eisdicke von 15-20 Zentimetern empfohlen, das Eis zu betreten. Denn: Eis ist trügerisch. Von außen kann man kaum sehen, ob die Eisdecke trägt. Im Eis einzubrechen, ist lebensgefährlich. Vom Einbruch bis zum Tod kann es laut Feuerwehr Hamburg nur wenige Minuten...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo