David Letterman: Das waren seine besten Sprüche

Der ehemalige US-Talkmaster David Letterman feiert am Mittwoch seinen 70. Geburtstag. Zu diesem Anlass gibt es hier die besten Sprüche der TV-Legende.

Eine TV-Legende feiert runden Geburtstag: Der ehemalige US-Talker David Letterman wird am heutigen Mittwoch 70 Jahre alt. Unglaubliche 33 Jahre lang moderierte er Late-Night-Shows, bevor er nach über 6.000 Folgen im Jahr 2015 in seinen wohlverdienten Ruhestand ging. Letterman wurde durch seine Ironie und seinen trockenen Humor zum absoluten TV-Liebling. Und in all den Jahren hatte er immer einen guten Spruch parat:

Der König der Selbstironie

"Wenn es keinen Kaffee gäbe, hätte ich keine identifizierbare Persönlichkeit."

"Wissen Sie, was ich am meisten an Baseball mag? Den Holzteer, den Harz, den Rasen und den Schmutz. Und damit ist nur der auf dem Hot Dog gemeint."

"Clinton ist verrückt. Als er heute aus dem Weißen Haus ausgezogen ist - Gnade mir Gott - hat er alles mitgenommen, was er nicht genagelt hatte."

"Ich kann weder singen, tanzen noch schauspielern. Was hätte ich sonst werden sollen als Talkshow-Moderator?"

"Im Playboy gibt es eine Umfrage, laut der 80 Prozent der Männer einmal in der Woche Sex haben. Diese Zahl sinkt um 25 Prozent, wenn man die Wörter 'mit dem Partner' dazu nimmt."

Typisch, David Letterman...

"Nun ist es offiziell: Arnold will Gouverneur werden. Jedenfalls war es das, was alle verstanden haben."

"Am Abend gab es die Debatte der Republikaner. Nebenwirkungen könnten Übelkeit, Erbrechen oder eine sexuelle Fehlfunktion sein."

"Alles, was man gern macht, kann man auch gern übertreiben."

"Die Fortsetzung der 'Dinge, die lustiger sind, als die Memoiren von Sarah Palin zu lesen': Gegen einen Baum fahren, den Kopf in der Mikrowelle erhitzen und von einer Karotte durchs Auge erstochen zu werden."

"John Kerry meint, dass alle ausländischen Regierungschefs hinter ihm stehen und ihn als Präsidenten wollen. Er könnte diese aber nicht nennen. Das ist ok, Präsident Bush kann das ebenso wenig."

Er nimmt kein Blatt vor den Mund

"Der Tag der Arbeit ist ein großartiger Feiertag, den die Menschen zelebrieren, indem sie rausgehen und Sachen kaufen, die in China gemacht wurden."

"Experten sagen, dass der Irak womöglich Atomwaffen besitzt. Das sind schlechte Neuigkeiten. Die gute Nachricht ist jedoch, dass sie sie von einem Kamel werfen müssen."

"Ampeln in New York sind nur eine grobe Richtlinie."

"Es war an Weihnachten so viel los bei der Post. Sie mussten extra drei Millionen Schilder mit 'Dieser Schalter ist nicht besetzt' drucken lassen."

Dafür lieben ihn seine Fans

"Die Menschen sagen, New Yorker verstehen sich nicht. Das stimmt nicht. Ich habe zwei New Yorker gesehen, die sich nicht kannten und sich dennoch ein Taxi teilten. Der eine hat die Reifen und das Radio genommen, der andere den Motor."

"Es ist wichtig ein gutes Ziel zu haben. Es ist aber auch wichtig zu erkennen, wann man abdrücken muss."

"Wer möchte nicht lieber ein bisschen dümmer werden durch Glück als klüger durch Schaden?"

"Smalltalk ist die Kunst an etwas Wichtiges zu denken, während man Unwichtiges sagt."

"Während ich weg war, hatte ich eine fünffache Bypass-Operation an meinem Herzen. Außerdem habe ich mir die Haare schneiden lassen."

Foto(s): Debby Wong / Shutterstock.com

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen