Dax strebt auf neues Allzeithoch zu

Fast jeder zweite Bundesbürger würde gerne Geld an der Börse anlegen, befürchtet zugleich aber "unkontrollierbare Risiken". Das geht aus einer Studie des Versicherungs- und Finanzkonzerns AXA zum Anlegeverhalten der Deutschen hervor

Der Deutsche Aktienindex (Dax) steuert auf ein neues Allzeithoch zu: Er legte am Montagmorgen kurz nach Handelsbeginn um 0,45 Prozent auf 12.368,82 Punkte zu und war damit nur noch etwas mehr als 22 Punkte von einem neuen Rekordwert entfernt. Seinen bisherigen Höchststand hatte der Dax im April 2015 mit 12.391 Punkten erreicht.

Vom neuen Allzeithoch sei der Dax "nur noch einen Wimpernschlag" entfernt, erklärte Analyst Milan Cutkovic von AxiTrader. Es sei nur eine "Frage von Stunden", bis der bisherige Rekord geknackt sei. Anschließend bestehe aber das Risiko, dass einige Investoren "erst einmal Kasse machen und ihre Gewinne mitnehmen".

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen