Dax verharrt knapp unter der Bestmarke

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen

Kurz vor dem Rekordhoch des Dax hat die Anleger am deutschen Aktienmarkt zunächst der Mut verlassen.

Der deutsche Leitindex kam am Dienstag nach seinem schwächeren Wochenstart nur schwer in Fahrt und war kurz nach Handelsstart mit einem Minus von 0,09 Prozent auf 12.246,51 Punkte kaum verändert. Am Vortag hatte sich das Börsenbarometer noch bis auf 15 Punkten seiner knapp zwei Jahre alten Bestmarke von 12.390 Zählern genähert, bevor ihn die Kraft verließ.

Der Index mittelgroßer Werte MDax gab am Dienstag 0,03 Prozent auf 23.889,51 Zähler und der Technologiewerte-Index TecDax um 0,03 Prozent auf 2034,46 Punkte nach. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es leicht nach oben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen