"Death Stranding": Wird Emma Stone zur Videospiel-Heldin?

Hat nach "La La Land" offenbar Lust auf etwas handfestes: Emma Stone

Die Gerüchte scheinen sich zu bewahrheiten: Oscarpreisträgerin Emma Stone (28, "Crazy, Stupid, Love") soll in "Death Stranding", dem kommenden Videospiel des japanischen Kult-Spieleentwicklers Hideo Kojima, mitwirken.

Verschiedene Foren veröffentlichten jetzt einen Screenshot, der den Charakter zeigen soll, den Stone angeblich verkörpert. Die Figur trägt darauf weißes Haar und schwarze Flüssigkeit fließt aus ihren Augen. Das Bild stammt allerdings nicht aus offiziellen Kanälen.

Macher befeuert selbst die Gerüchte

Obwohl es noch keine offizielle Bestätigung gibt, geht Spielermacher Kojima in keinster Weise gegen die Gerüchte vor. Ganz im Gegenteil: Er selbst liefert immer wieder Futter für neue Spekulationen. Um seine Bewunderung für Stone hat er noch nie einen Hehl gemacht.

Nach einer Reihe von Tweets, die bereits andeuteten, dass Stone mit von der Partie sein könnte, postete Kojima erst vor Kurzem ein Bild des "La La Land"-Soundtracks. Gleich daneben lag der eigene Soundtrack zu "Death Stranding". Das sahen viele als endgültige, dennoch weiterhin inoffizielle, Bestätigung an.

Hängepartie geht weiter

Fans müssen sich also weiter gedulden. Der durchgesickerte Screenshot von Emma Stone soll aus dem neuen Trailer zu dem Spiel stammen - doch dieser wird erst für den Juni erwartet. Definitiv bestätigt bleiben weiterhin Auftritte von Mads Mikkelsen (51, "Hannibal"), Norman Reedus (48, "The Walking Dead") sowie Guillermo del Toro (52, "Pacific Rim").

Foto(s): shutterstock.com/ Tinseltown

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen