1 / 10

DEUTSCHLAND

Vor sieben Jahren wurde die allgemeine Wehrpflicht in Deutschland abgeschafft. Seitdem ist die deutsche Bundeswehr ein Berufsheer, hat allerdings Schwierigkeiten, neues Personal zu rekrutieren. Aus diesem Grund brachten einige CDU-Funktionäre die Wiedereinführung der Wehrpflicht ins Spiel – was allerdings nicht nur von den anderen Fraktionen, sondern auch der eigenen Partei kritisiert wurde. „Eine allgemeine Wehrpflicht alten Zuschnitts hilft uns bei den aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen nicht weiter“, so der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag Henning Otte. Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer räumt dieser Frage eine gewichtige Rolle im Parteiprogramm ein. Bereits zum CDU-Parteitag im Herbst soll eine parteiinterne Entscheidung zu diesem Thema fallen. (Bild: Janine Schmitz/Photothek via Getty Images)

Debatte um Wehrpflicht in Deutschland: Wie sieht es in den Nachbarländern aus?

Soll Deutschland die allgemeine Wehrpflicht wieder einführen? Diese Frage sorgt auch innerhalb der Parteien für Kontroversen und unterschiedliche Positionen. Den Stein des Anstoßes gaben vereinzelte CDU-Politiker, die sich für eine allgemeine Wehrpflicht für deutsche Bürger aussprachen. So will CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer dieser Diskussion „eine wichtige Rolle in der Debatte um ein neues CDU-Grundsatzprogramm geben“, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Deutschland ist nicht das einzige Land, in dem diese Frage der Landesverteidigung debattiert wird. Wie es um die Wehrpflicht in den Nachbarländern steht, erfahren Sie hier.