In der Badewanne schmelzen so viel Pfunde, wie bei einem langen Spaziergang

In der Badewanne schmelzen so viel Pfunde, wie bei einem langen Spaziergang

Fantastische Neuigkeiten für Sportmuffel: Ab sofort kann das Work-out in der Badewanne stattfinden. Forscher haben herausgefunden, dass ein heißes Bad genauso effektiv ist, wie ein ausgiebiger Spaziergang. Ganz ohne Sport geht es dann aber doch nicht, wie die Studie belegt.

Eine Untersuchung der Loughborough University in England hat erforscht, wie der menschliche Organismus auf Touren kommt. Dabei verglichen die Wissenschaftler die Effekte von passiver Erwärmung des Körpers, zum Beispiel in der Badewanne, und aktiver Erwärmung, durch gemäßigte Bewegung.

Das Ergebnis: Ein schönes heißes Bad verbrennt genauso viel Kalorien wie ein 30-minütiger Spaziergang. Außerdem hilft ein Gang in die Badewanne bei der Bekämpfung chronischer Entzündungen und drückt die Spitzen unseres Blutzuckerspiegels nach Mahlzeiten.

Allerdings merkten die Forscher an, dass auch heiße Bäder den Sport nicht ersetzen sollten. Er trage maßgeblich zur Gewichtskontrolle und dem allgemeinen Gesundheitszustand bei. So schmelzen beim Radfahren deutlich mehr Kalorien dahin, als in der Badewanne.

Nichtsdestotrotz ist es durch gut zu wissen, dass nun wissenschaftlich belegt wurde, wie gesund ein Badeerlebnis sein kann. Und sollte es draußen mal wieder grau und regnerisch sein, kann der Sonntagsspaziergang ruhig mal ausfallen. Zum Ausgleich bieten sich einfache Übungen wie Sit-ups im heimischen Wohnzimmer an.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen