Der neueste Freund und Helfer der Polizei ist ein Meerschweinchen

Meerschweinchen Elliot Screenshot Polizei Neuseeland

Dürfen wir vorstellen: “Constable Elliot”, der wohl süßeste Polizeibeamte der Welt. Nein, das ist kein Aprilscherz, sondern Realität. Das kleine Meerschweinchen wurde von der Polizei in Neuseeland eingestellt, um die Bürger an den Schulbeginn zu erinnern.

Zudem soll es vor allem die Autofahrer darauf aufmerksam machen, langsamer zu fahren, wenn Kinder vor und nach der Schule zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Schließlich ist Elliot Experte in Sachen “langsam”. In seiner kleinen Uniform mit Hütchen passt das Meerschweinchen auf, dass vor allem in der Nähe von Schulen vom Gas gegangen wird. Darüber berichtet die offizielle Facebook-Seite der Strafverfolgungsbehörde des Landes.

Betrunkene hält Gleise für Straße

In dem Facebook-Post erinnert “Constable Elliot” die Bevölkerung, dass “langsam sicher bedeutet”. “Denken Sie daran, wenn Sie an Schulen vorbeifahren. Denken Sie daran, dass die Kinder nach draussen rennen, Rad fahren, Straßen überqueren. Sie sind klein – wie ich – und unberechenbar. Seien Sie bitte vorsichtig!”, warnt das süße Tierchen.

Weiter ist zu lesen: “Wissen Sie, dass Meerschweinchen bis 9km/h schnell sein können. Aber nicht ich”, so Elliot. “Ich habe ein wenig an Gewicht zugelegt – und muss nun langsamer gehen. Ich bin auch nicht so schnell, denn ich mag es langsamer – langsam ist sicher. Bitte achten Sie daher auf die Schülerlotsen und leisten Sie ihren Anteil daran, die Kinder zu schützen. Und: Bitte essen Sie auch ihr Gemüse stets auf.”

Bewegende Fotos eines Flüchtlingsmädchens

Der Facebook-Aufruf der neuseeländischen Polizei war ein voller Erfolg: Innerhalb kürzester Zeit gab es mehr als 8000 Likes und es werden immer mehr.

Wir können uns dem nur anschließen, denn es passieren auch in Deutschland immer noch zu viele Autounfälle wegen überhöhter Geschwindigkeiten. In diesem Sinne: Fahren Sie langsam, aber sicher! Erst recht in der Nähe von Schulen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen